a  28.10.08

So wohl fühlen sich unsere Künstler in Döbeln

Am 10.10.08 war wieder Morgan Finlay bei uns zu Gast und spielte nun bereits sein viertes Konzert im Café Courage. Auf seiner Internetseite www.morganfinlay.com hat er uns verewigt und Döbeln zum schönsten Platz in ganz Deutschland erklärt. Aber schaut einfach selbst.

Thank you Morgan!!!

a  27.10.08

ALL YOU CAN EAT IS JAZZ ... ein voller Erfolg

Am 25.10.08 fand dieser Abend zum ersten Mal statt und wurde ein voller Erfolg. Mit 65 zahlenden Gästen und ca. 20 Helfern und Bandmitgliedern wurde die sonst leer stehende Halle der alten Möbelfabrik auf der Dresdner Strasse in Döbeln zu neuem Leben erweckt. Ein liebevoll durch den"Einklang - Der Bioladen" zubereitetes Buffet, feinster Jazz durch die Bands "Hand und Pruß", "Oskar Reinecke Projekt" sowie DJ Rudi Homann und ein einladendes Ambiente machten den Abend perfekt und die Gäste und Veranstalter zufrieden. Eine Wiederholung ist nicht ausgeschlossen.

a  23.10.08

 

„Ohne Angst verschieden sein können“  (Theodor W. Adorno)
- 2. Aktionswochen gegen Antisemitismus
vom 9.November 2006 bis zum 15. November 2008 in Döbeln & Roßwein

Organisiert durch den Treibhaus e.V. Projekt F.A.I.R., die IG Medien und Bildung Döbeln & das Jugendhaus Roßwein.

mit Unterstützung von Weltoffenes Sachsen und Amadeu- Antonio- Stiftung
In der Nacht vom 9. zum 10. November 1938, der sogenannten Reichspogromnacht, wurden jüdische Geschäfte geplündert jüdische Friedhöfe zerstört und fasst alle Synagogen in Deutschland und Österreich abgebrannt. Dabei wurden vom 7. bis 13. November 1938 etwa 400 Menschen ermordet oder in den Tod getrieben. Ab dem 10. November wurden ungefähr 30.000 Juden in Konzentrationslager inhaftiert, wo nochmals Hunderte ermordet wurden oder an den Haftfolgen starben.
Diese Pogrome markierten den Übergang von der Diskriminierung und Ausgrenzung der deutschen Juden seit 1933 zur systematischen Verfolgung und Ermordung.
Dies mündete ab 1941 ( knapp drei Jahre später) in die Shoa, dem den systematischen Völkermord an etwa sechs Millionen (mehr als ein Drittel) der Juden und jüdischstämmigen Bevölkerung Europas unter der Herrschaft des Nationalsozialismus.   
Auch Döbelner und Leisniger Bürgerinnen jüdischer Abstammung und jüdischen Glaubens wurden Opfer des nationalsozialistischen eliminatorischen Antisemitismus (1):
- Familie Gutherz  Dr. jur. David Gutherz     *1899 deportiert 1943 ermordet in Auschwitz
                         Dr. med. Helene Gutherz * 1890 Flucht in den Tod vor der Deportation 1943
- Familie Glasberg Max Glasberg *1920 ermordet am 7.3. 1940 im KZ Sachsenhausen
                           Karl Glaberg * 1922  1943 in Auschwitz
- Marie Rothstein ermordet 12.10.1942  Frauenkonzentrationslager Ravensbrück
Der Leisniger Geschäftsmann Hugo Totschek 1934 wurde erhängt aufgefunden in einer Arrestzelle des Döbelner Polizeireviers. Ebenso widerfuhr es dem Leisniger Juden Urbach. Zweifel an  der offiziellen Todesursache Suizid sind angebracht. 
Im Jahr 1945 befreite die so genannte Rote Armee am 27.Januar 1945 das Massenvernichtungslager Auschwitz, welches heute als Symbol für 6 Millionen ermordete jüdische Menschen steht.
Wir wollen an die jüdischen Menschen, die Opfer des deutschen Vernichtungswahns wurden, mit  unserer  Aktionswoche erinnern.
Aber auch auf die Gefahr des ansteigenden alltäglichen Antisemitismus und Neonazismus in der  Gesellschaft wollen wir hinweisen.

So wurde am 09. November 2007 das Rathaus Döbeln mit antisemitischen Parolen beschmiert, Hakenkreuze und andere Nazipropaganda wird vermehrt im öffentlichen Raum gesichtet, die Stolpersteine zur Erinnerung an die Brüder Glasberg und die Familie Gutherz wurden 2008/2009  beschmiert bzw. gestohlen.

Zahlreiche nationalsozialistische „freie Kameradschaften“  und „Autonome Nationalisten“ (oft mit guter Verbindung zur NPD) sind in Sachsen aktiv und bedrohen immer unverhohlener z. T. extrem gewalttätig das Leben sächsischer BürgerInnen.    
 
Darum eine weitere Aktionswoche in Döbeln  
Antisemitismus ist auch in Döbeln zu finden. Er ist aber mehr als reine Judenfeindschaft und lässt sich nicht in die rechte Ecke abschieben.
So sind es beispielsweise die irrationalen Stereotypen von den „einflussreichen, geldgierigen Juden“ bzw. „Zionisten“ welche „aus dem Holocaust Geld machen“ würden,  die  aus Teilen der  deutschen Gesellschaft leider immer noch zu hören sind.
Es sind die die historisch verzerrten und falschen Bilder des Vernichtungskriegs der Nazis, der als Ablehnung des Staates Israel getarnte Antisemitismus oder die menschenfeindliche und falsche weil völkisch-rassistische Kapitalismus- bzw. Globalisierungskritik die wir kritisieren. 
Es sind die vielfältigen Erscheinungsformen des Antisemitismus, über dessen Ursachen, Gründe und  Erscheinungsformen wir aufklären wollen.
Wir wollen ein Zeichen gegen Antisemitismus setzen!
In der Zeit vom 9. November 2008 und dem 15. November 2008 werden wir zum einen mit vielfältigen Veranstaltungen auf die  Gefahr des Antisemitismus, welcher sehr  oft mit antizionistischen und antiamerikanischen Ressentiment verbunden ist, aufmerksam machen.
Wir werden ebenfalls das Leben in Israel etwas näher beleuchten und aufzeigen, wie reichhaltige und interessant die jüdische Kulturgeschichte ist.     

Wir wollen Interesse bei den BürgerInnen wecken und zeigen dass es vielfältige Möglichkeiten gibt sich gegen diese Menschen verachtende Ideologie zur Wehr zu setzen und für eine solidarisches Miteinander zu streiten.   

“Hitler hat den Menschen im Stande der Unfreiheit einen neuen kategorischen Imperativ aufgezwungen: ihr Denken und Handeln so einzurichten, dass Auschwitz nicht sich wiederhole, nichts Ähnliches geschehe.”  (Theodor W. Adorno)

((1) Quelle: http://www.judentum-projekt.de)

 

 

 15.10.08

 

Na endlich gibts hier mal wieder paar neue News ...

Entschuldigt bitte unsere lange Newsfaulheit. Es lag nicht daran das nichts passiert und zu tun gewesen wäre...nein...ganz im Gegenteil. Wir arbeiten zu viel und haben so viele organisatorische, konzeptionelle und schwierige Baustellen, dass für die Internetseite nicht genügend Zeit zur Verfügung war. Viele Anträge wurden geschrieben, Konzepte entwickelt und ausgearbeitet, der aktuelle Kulturbeutel geplant, einige Büros umgebaut, die Computerlounge renoviert, das Café mit neuer Lichttechnik und einem Vorhang ausgestattet, hier und da die eine oder andere Veranstaltung gemacht und und und...und es hat Spass gemacht! Das ist eine gute Stelle um uns mal wieder bei allen ehrenamtlichen Helfern und Mitgliedern zu bedanken ... "VIELEN DANK! Ohne euch wäre all dies nicht möglich!" Dies gilt aber auch all den Besuchern unserer Veranstaltungen, allen SpenderInnen und all unseren UnterstützerInnen und FreundInnen.

 

a  13.10.08

Neues Caféteam

Es gibt ein neues ehrenamtliches Café-Team, welches sich um den Betrieb des Café Courage kümmern wird. Wer Lust, Zeit und Ideen hat und dies in dieses Projekt einbringen will kann sich bei Flori, unserem FSJler, melden (Tel.: 03431-605317 oder mail an fsj-kultur@treibhaus-doebeln.de )

 

a  10.10.08

Kulturbeutel November-Dezember

Der letzte Kulturbeutel für dieses Jahr ist gerade in Planung und wird voraussichtlich ab dem 24.10.2008 ausliegen. Das Programm wird wieder bunt gemischt sein und für jeden etwas passendes dabei haben. Begonnen wird mit Konzerten am 07.11.08 mit IC FALKENBERG und am 08.11.08 mit PALESTAR & WHITE NOISE SOUND im Café Courage. Vom 09.11. - 15.11.08 wir die „Aktionswoche gegen Antisemitismus“ mit Vorträgen, Workshops, Film und einem Konzert im Jugendhaus Roßwein stattfinden. Des Weiteren im Programm sind Johannes Kirchberg, ALP, ein Advents-Jazzfrühstück und vieles vieles mehr...
Wer noch Ideen oder Wünsche für das Weihnachtsprogramm hat...immer her damit!!!

 

 28.07.08

PRISMA 08 – interkulturelle Woche in Döbeln

Das Programm der dritten interkulturellen Woche in Döbeln steht fest!
Alle wichtigen Infos zu Veranstaltungen und Aktionen findet ihr auf der
kürzlich aktualisierten Internetseite www.prisma-doebeln.de
unter dem Menüpunkt „Programm“.

Wir bemühen uns in den kommenden Tagen und Wochen die website auf dem neuesten Stand zu halten.
Unter anderem gibt es auch Berichte und Bilder zu den interkulturellen Wochen der vergangenen Jahre.

Bei Interesse der Mitgestaltung, Nachfragen und Kritik: meldet euch einfach bei uns!

 

 28.07.08

Gersdorf - Festival vom 15.08. – 17.08.

In Partnerschaft mit dem Jugendhaus Rosswein und der Kommune Gersdorf beteiligt sich der Treibhaus e.V. an der Organisation des ersten Gersdorf-Festivals.
Ziel soll es sein, eine Plattform für ein Miteinander zu bieten, indem gemeinsam erlebt und Ideen realisiert werden.
Wir wollen eine Art „Mini-Fusion“ erschaffen. Start ist am Freitag, den 15.08.
Wir wollen kein normales Festival auf die Beine stellen, wo die typischen Konsum-Klischess bedient werden, sondern in einem gemeinsamen Prozess eigendynamisch etwas entstehen lassen, was eine Alternative zum gesellschaftlichen Einerlei bildet.
Aus diesem Grund verzichten wir auf jegweilige kommerzielle Verwertung, auch die engagierten Künstler treten ohne Gage auf.
Durch den Verzicht von Eintrittsgeldern sind wir auf Spenden und Unterstützung angewiesen.
Zur stress- und reibungsfreien Durchführung der ganzen Aktion sind noch freiwillige Helfer gesucht.
Nähere Informationen zum Line up, Workshops etc. findet ihr auf unserer Internetseite unter der Rubrik Termine.

Wer Interesse hat sich zu beteiligen, im Vorfeld schon mit in Gersdorf zu zelten und vorzubereiten, finanzielle Unterstützung in Form einer Spende zu leisten oder anderweitig Fragen und Anregungen hat, kann sich gern unter 03431 / 605317 oder per Mail unter info@treibhaus-doebeln.de melden.

 

 

 18.06.08

Aktuelle Haus der Demokratie – Internetseite

Im Zuge der „Haus der Demokratie e.V.“ – Dankesfeier am 07.06.08 wurde auch die Internetseite des Haus der Demokratie erneuert und aktualisiert. Es sind unter anderem Bilder vom Dankesempfang, Berichte zu aktuellen Themen und neueste Presseberichte zu sehen.
Für Vorschläge und Anregungen bezüglich der Internetseite meldet euch einfach im Treibhaus Büro (siehe Kontakt).
 

 

 18.06.08

Barseminar am Samstag, den 21.06.08

Das Café Courage ist ein ausschließlich ehrenamtlich betreutes Projekt des Treibhaus e.V.
Ohne freiwillige Helfer könnte die Begegnungs- und Veranstaltungsstätte des Vereins nicht fortbestehen.
Aus diesem Grund sind wir bzw. ist das Café immer wieder auf neue engagierte Mitmacher und Mitmacherinnen angewiesen. Ohne Bardienst nicht geöffnet, ohne Einlass keine Veranstaltung!
Zurzeit gibt es jede Menge ehrenamtliche HelferInnen, jedoch nicht genügend um das Café Stress frei und regelmäßig öffnen zu können.
Um wieder mehr Spaß am Ehrenamt zu ermöglichen und gemeinsam etwas schaffen zu können wird ein

Barseminar am kommenden Samstag, den 21.06. um 16 Uhr im Café Courage angeboten.

Gemeinsam wollen wir die wichtigsten Aufgaben des Bardienstes durchgehen und Veränderungen der letzten Zeit erläutern.
Wir freuen uns auf neue und alte Gesichter!
 

Ansprechpartner: Matthias Brauneis
                        Tel: 03431 / 605317 ; Mail: Matthias_Brauneis@treibhaus-doebeln.de                        

                       

 

 29.05.08

Landesverband Soziokultur zu Gast beim Treibhausverein

Der Landesverband Soziokultur, Dachverband und Interessenvertreter soziokultureller Einrichtungen in Sachsen, tagte am Sonntag, den 25.05. und dem Folgetag im Café Courage.
Dazu waren die Vertreter der Geschäftsführerstelle und des Vorstandes aus Dresden und weiteren Städten Sachsens angereist. Inhalt war vordergründig die Vorbereitung der am Dienstag, den 27.05. stattgefundenen Mitgliederversammlung des Verbandes.
Der Treibhausverein ist eine von 50 Mitgliedseinrichtungen in Sachsen und wurde als Gastgeber für die Versammlung auserwählt. Gemeinsam berieten die Mitglieder über die Rolle und Aufgaben von Soziokultur in Sachsen. In diesem Zusammenhang wurde auch die Konzeption des FSJ Kultur überarbeitet. Derzeit ist beim Treibhausverein der 19 jährige Matthias Brauneis unter Trägerschaft der LKJ Sachsen e.V. über eine solche Stelle angestellt, ab September übernimmt der Abiturient Florian Fuchs diesen Posten.
Abschließend gab es die Möglichkeit, sich über das Haus der Demokratie, in dem der Treibhausverein seinen Sitz hat, ein Bild zu machen.

 

 29.05.08

Große Resonanz bei Multimedia-Vortrag über Rechtsextremismus

„Die rechte Szene ist nicht von gestern, sie mischt sich unter andere Szenen und öffnet sich der allgemeinen Jugendkultur.“
Bei der Erläuterung rechtsextremer Kultur und Ideologie im Wandel lauschten mehr als 40 Gäste gespannt den Ausführungen des Bildungsreferenten aus Dresden, eingeladen vom Treibhausverein.
Zusammen mit der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde Döbeln-Technitz veranstaltete dieser am Freitag, den 23.05. einen Multimedia-Vortrag über die verschiedenen neuen und alten Erscheinungsformen des Rechtsextremismus.
Dazu fanden sich sowohl Jugendliche und junge Erwachsene, als auch Leute höheren Alters im Gemeindehaus an der Nicolaikirche ein.
„Wir sind sehr erfreut über die überaus positiv zu bewertende große Resonanz, die wir mit dieser Veranstaltung erzeugen konnten“ sagte Matthias Brauneis vom Treibhausverein.
Er bedanke sich für die Aufgeschlossenheit der Kirchgemeinde, welche den Vortrag möglich gemacht hatten.
„Die intensive Auseinandersetzung mit dem Phänomen Rechtsextremismus wird im Rahmen des Projektes FAIR weiterhin eine wichtige Rolle spielen.“
Schon am Freitag, den 06.06. wird es eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Lessing Gymnasium Döbeln geben. Nähere Informationen sind auf der Internetseite des Treibhaus erhältlich.  

Für Anregungen und Nachfragen stehen die Verantwortlichen des Projektes unter 03431/605317 zur Verfügung.

 

 29.02.08

Haftstrafe für mutmaßlichen "Sturm 34"-Rädelsführer und Anführer bei Überfall auf Café Courage

Das Chemnitzer Amtsgericht hat am Mittwoch den mutmaßlichen Rädelsführer der verbotenen rechtsextremen Gruppierung "Sturm 34" Tom W. zu 19 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt. Nach Angaben des Gerichtes erhielt der Mann aus Mittweida die Jugendstrafe wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Der Chemnitzer Prozess drohte zwischenzeitlich zu einer peinlichen Farce zu werden. Staatsanwaltschaft und Gericht ließen sich im Prozess das Heft des Handelns mehrfach vom agilen Verteidiger des Neonazis aus der Hand nehmen. Schon zum eigentlich geplanten Auftakt Ende Oktober 2007 musste die Verhandlung ausgesetzt werden, da die Ladung des 19-Jährigen im Gefängnis nicht ordnungsgemäß zugestellt worden war. Er sitzt seit Ende April 2007 in Untersuchungshaft.
Dann stellte sich am zweiten Verhandlungstag heraus, dass die Ermittlungsakten nicht vollständig der Verteidigung vorlagen. Zwischenzeitlich beschäftigte das Verfahren selbst das Oberlandesgericht in Dresden, das die Zuständigkeit des Amtsgerichtes zu prüfen hatte. Ermittelnde Polizisten mussten im Prozess kleinlaut einräumen, dass sie einen weiteren Tatverdächtigen für einen Überfall lange als Zeugen führten und gegen diesen nicht ermittelten. Auch Lichtbildvorlagen wurden offenbar dilettantisch angefertigt und die Vorgänge zunächst nicht besonders ernst genommen. Opferberater sprachen von teils skandalösen Vorgängen.

Zugleich offenbarte der Prozess ein großes Problem bei der juristischen Aufarbeitung von Neonazi-Überfällen. Die Opfer hatten schlicht Angst vor öffentlichen Zeugenaussagen, während hinten stets ein gutes Dutzend feixender Neonazis im Publikum saßen. Besonders deutlich wurde das bei einem 18-Jährigen, der vor Gericht zunächst etwas ganz anderes sagte als im Ermittlungsverfahren. Erst als der Staatsanwalt aus der Haut fuhr und ihm mit Konsequenzen für eine Falschaussage drohte, erinnerte er sich wieder an seine Peiniger.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 19-Jährige an mehreren Überfällen beteiligt war, unter anderem auf das Café Courage vor einem Jahr. Gleichzeitig wurde er vom Vorwurf des illegalen Waffenbesitzes freigesprochen. Zudem wurde das Verfahren wegen eines Angriffs auf einen Studenten aus Kamerun mangels Beweise eingestellt. Nach Angaben des Gerichtes behalten es sich die Staatsanwaltschaft und der Verteidiger des Angeklagten vor, gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen.

Die Mitarbeiter und Mitglieder des Treibhaus e.V. sind froh, dass der deutsche Rechtsstaat endlich einen Erfolg im Kampf gegen Rechtsextremismus verbuchen konnte, vor allem dass der Anführer bei dem Überfall auf unser Café angemessen bestraft wurde.
Wir hoffen nach diesem ersten „Etappensieg“, dass auch zukünftig rechtsextrem motivierte Straftaten mit angemessener Strafe geahndet werden.
Dieser Prozess hat gezeigt, dass in Deutschland noch einiges zu tun ist und jede Anzeige gegen rechtsextreme Straftäter einen Schritt nach vorn bedeutet.

 

 21.02.08

Neuer Kulturbeutel

Der neue Kulturbeutel für März / April 2008 ist ab sofort erhältlich. Es liegen jede Menge im Café Courage aus, wer bei der Verteilung behilflich sein möchte kann sich gern welche bei uns im Büro abholen.

Die Planung für den Kulturbeutel Mai / Juni läuft bereits auf Hochtouren, also wenn ihr noch Ideen für Veranstaltungen habt, die ihr mit unserer Hilfe verwirklichen wollt, dann sagt bald Bescheid!

 21.02.08

Planungsstand Prisma - Interkulturelle Woche in Döbeln

Nach dem ersten Planungstreffen gibt es schon einen groben Fahrplan für die diesjährige interkulturelle Woche. Diese wird voraussichtlich vom 14.09.08 bis 20.09.08 gehen. Zum diesjährigen Organisationsteam gehören unter anderem das Mittelsächsische Theater Döbeln, das Frauenzentrum, die Stadtbibliothek, der Spielträume e.V., der Treibhaus e.V. und weitere. Das nächste Planungstreffen findet am 04. März 16.30 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Ansprechpartnerin des Treibhaus e.V. für die interkulturelle Woche ist Astrid Sommer.

Kontakt:

Tel. 03431/605330

mail: astrid_sommer@web.de

 

 21.02.08

Tag der Sachsen

Der diesjährige Tag der Sachsen findet vom 5.-7. September in Grimma statt. Es bestünde die Möglichkeit, sich dort als Verein zu präsentieren. Es existiert schon die Idee, gemeinsam mit der "Grünen Toleranz" einen Infostand zu machen.Wenn ihr Interesse habt und euch vorstellen könntet, vom Treibhaus e.V. aus beim Tag der Sachsen etwas zu machen, dann meldet euch einfach bei uns.

 

 20.02.08

Erneuerungen im Café Courage

Das Café Courage ist in seiner optischen Ansicht erneuert worden. In einer Tagesaktion wurden die alten, relativ tristen Lampen an den Wänden rund ums Café abmontiert. Diese wurden durch große, tief herunterhängende Lampen ersetzt, welche das schöne Ambiente des Café Courage hervorheben und das ausgestrahlte Licht besser im gesamten Café verteilen. Dadurch werden auch die bisher sehr dunklen Ecken besser ausgeleuchtet. Eine zweite Veränderung stellen zwei neue Musik-Boxen dar, welche die Soundqualität um ein nicht geringfügiges Maß verbessern. Noch in diesem Jahr soll eine komplett neue Musikanlage die Attraktivität des Café Courage steigern.

Wenn jemand Interesse hat und konkretere Informationen zu aktuellen Planungsständen bekommen möchte bzw. noch weitere Ideen zur Ausstattung des Café Courage hat, kann sich gerne bei uns melden oder zur offenen Vereinssitzung am Mittwoch 18 Uhr ins Café kommen.

Das neue Erscheinungsbild des Cafés wird bald unter der Rubrik "Café Courage" hier auf unserer Internetseite zu sehen sein.

 

 13.02.08

Treibhaus e.V. wählt neuen Vorstand

Der Treibhaus e.V. wählte vergangenes Wochenende einen neuen Vortand. An der Mitgliedervollversammlung nahmen knapp 40 Mitglieder des Vereins teil.
Philipp Klöden wurde in seiner Position als Vorstandsvorsitzender bestätigt,  Stellvertreter wurden Stephan Conrad und Matthias Brauneis.
Um die Finanzen kümmert sich weiterhin Kerstin Streubel. Das Amt des Schriftführers schaffte der Verein per Satzungsbeschluss ab. Stattdessen wird der Vorstand künftig von drei Beisitzern komplettiert.
Für die nächsten zwölf Monate besetzen Henning Homann, Michael Broll und Anja Bebersdorf diese Ämter.
Im Rahmen des Zusammentreffens wurde der alte Vorstand mit positivem Resümee entlassen.
Stolz blickten die Mitglieder auf weit mehr als 100 Veranstaltungen, gesammelt im Kulturprogramm „Kulturbeutel“, im Jahr 2007 zurück.
„Nicht nur, dass wir unzählige kulturelle Veranstaltungen verschiedener Art und Spektren mit großer Resonanz in der Vergangenheit organisiert haben, stimmt mich zufrieden, sondern auch, dass wir für die Zukunft gesicherte Projekte geplant haben“ sagt Philipp Klöden, alter und neuer Vorsitzender.
Damit spielt er auf die zwei neuen Projekte „Jugendbüro Diversity“ und „FAIR“ an, welche Anfang diesen Jahres angelaufen sind (siehe Artikel vom 13.02 und 07.02.).

Zusätzlich dürfen sich die Einwohner des Landkreises Döbeln auch in diesem Jahr auf zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen des erneuerten Kulturbeutels freuen. 

 

 13.02.08

Gratulation – „FAIR“ wurde geboren...

Pünktlich zur Einstellung des Netzwerkprojektes zum Dezember 2007, bringt der Treibhaus e.V. nach dem „Jugendbüro Diversity“ ein zweites neues Projekt auf die Welt – „FAIR“!  (heißt: Fit gegen Antisemitismus, Intoleranz und Rechtsextremismus).

Im Vordergrund steht bei FAIR die Stärkung der Zivilgesellschaft und ihrer handelnden Akteure im Bereich der ehrenamtlichen und hauptamtlichen Jugendsozialarbeit. Sie sollen in der Auseinandersetzung vor Ort in Ihren Einrichtungen gestärkt werden, indem wir
a) Öffentlichkeit schaffen und Aufklärungsarbeit bei Verantwortungsträgern (KommunalpolitikerInnen, SchulleiterInnen, etc.) leisten und
b) MultiplikatorInnen der Jugendarbeit u.a. Vereinsvorstände, aktive Mitglieder und hauptamtliche Jugend-, Sozialarbeiter bei der Entwicklung prodemokratischer und antirassistischer Ansätze für ihre Einrichtungen begleiten, beraten und unterstützen. Ziel ist es, an der lokalen Situation orientierte Handlungspläne und Strategien für die Jugendarbeit vor Ort zu entwickeln und umzusetzen.

Die Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die in vielen gesellschaftlichen Teilbereichen stattfinden muss. Ein Schwerpunkt neben der Jugendsozialarbeit ist dabei die Schule. Deshalb werden wir
c) Jugendeinrichtungen, Schulen sowie kommunale Verantwortungsträger noch stärker miteinander vernetzen und einen Erfahrungs- und Informationsaustausch organisieren.
Antisemitismus, Intoleranz und Rechtsextremismus kennen viele Erscheinungsformen und bedürfen der kontinuierlichen Beobachtung und Dokumentation. Wir wollen
d) die im Rahmen des Netzwerks Döbeln begonnene Dokumentation rechtsextremer Entwicklungen in der Region Döbeln fortsetzen. Die Dokumentation soll der besseren Einschätzung von möglichen Gegenstrategien dienen, aber vor allem eine Grundlage für eine
e) kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit sein. Ziel der Öffentlichkeitsarbeit ist die Sensibilisierung und Aktivierung der Öffentlichkeit durch eine Fortführung der regionalen Aufklärungsbroschüre „Der Braune Dunst“, die Dokumentation von Entwicklungen auf einer Internetseite sowie die aktive Pressearbeit.  

Falls wir jetzt Euer Interesse am neuen FAIR – Projekt wecken konnten, ihr Euch näher informieren oder eine Veranstaltungen planen möchtet, würden wir uns sehr freuen, wenn  Ihr euch bei uns meldet.

Kontakt:

Mail: info@treibhaus-doebeln.de
Tel: 03431 / 605317

 

 07.02.2008

Neues Projekt „Jugendbüro Diversity“ des Treibhaus e.V.


Das neue Jugendprojekt des Treibhaus e.V.  Jugendbüro „Diversity“ ist aus der Überlegung heraus entstanden, das offene Angebot für Jugendliche zu erweitern und Möglichkeiten zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung für junge Menschen bereitzustellen. Es hat eine derzeitige Projektlaufzeit von 2008 bis voraussichtlich 2010.


Das „Jugendbüro Diversity“ möchte:
… die Demokratie- und Gremienarbeit der Netzwerkstelle und ihre Aufklärungsarbeit gegen Rechtsextremismus fortsetzen
… die Jugendarbeit im Landkreis Döbeln stärken, demokratische Entscheidungsprozesse anregen, rassistischen und rechtsextremen Einstellungen vorbeugen
… neue innovative Schwerpunkte im Bereich der offenen Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit setzen, Jugendliche stärken und beraten
… ein progressives Jugendzentrum im Landkreis Döbeln (perspektivisch Lk Mittelsachsen) schaffen und die weitere Arbeit des Treibhaus e.V. , gerade auch finanziell absichern


Das Projekt hat folgende konzeptionellen Schwerpunkte:

  1. geschlechtsspezifische Arbeit mit einer interkulturellen Jungengruppe
  2. soziale Beratung und Begleitung von benachteiligten Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund
  3. Durchführung einer Jugendplanungszelle zu den Zukunftschancen Jugendlicher im neuen Landkreis Mittelsachsen
  4. Hilfestellung bei der Konzeptentwicklung für die effektive Nutzung des Hauses Bahnhofstraße 56 als ein Haus der Demokratie
  5. beratende Begleitung von Gruppenprozessen aktiver Jugendlicher im Haus und Verein
  6. Aufbau und Verwaltung einer Computerlounge und einer Jugendbibliothek unter Einbindung der Ehrenamtlichkeits- und Besucherstruktur des Hauses
  7. alljährliche Organisation der interkulturellen Woche Prisma (www.prisma-doebeln.de)
  8. Betreuung von MAE - Kräften, PraktikantInnen, jungen Menschen die Strafstunden ableisten müssen und jungen Menschen die ein freiwilliges soziales Jahr in unserer Einrichtung absolvieren
  9. Netzwerkarbeit – in den Gremien Jugendhilfeausschuss des LK Döbeln, Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendhilfe, Arbeitsgemeinschaft Prävention, Netzwerk Tolerantes Sachsen und dem Bündnis für Menschenwürde gegen Rechtsextremismus im Landkreis Mittweida (www.netzwerk-doebeln.de)
  10. die Etablierung eines offenen Bereiches für Jugendliche
  11. Projektverwaltung, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Qualitätsmanagement, Evaluation, Sozialraumanalyse, Projektentwicklung und Mittelakquise

Ansprechpartner:           Torsten Fischäder
                                        Tobias Melzer
                                        Alexander Voigt

Kontakt:                             
Persönlich                         Bahnhofstraße 56 im 1. Obergeschoß
Telefonisch                       03431 – 60 53 30
e-mail                               jugendbuero@treibhaus-doebeln.de

  04.09.2007

 

 * Café Utopia – IG Medien und Bildung

Über Uns - Selbstverständniss

Cafe Utopia ist ein Projekt für und von jungen Leuten aus Döbeln und Umgebung. Wir haben gemerkt, dass es hier im LK Döbeln zu wenige Bildungsangebote, jenseits von “wie bekomme ich nen gut bezahlten Job” für uns gibt.  Die Schule will und kann das meist gar nicht bieten, den dort geht es zuallererst darum den Lehrplan runterzurasseln und “unpolitisches” Faktenwissen für gut funktionierende, angepasste Marktbürger zu vermitteln. Themen wie Antirassismus, Antifaschismus, Tier- und Umweltschutz, Feminismus und Gender, Kapitalismus und Staatskritik, soziale Utopien und Bewegungen, (Post-)Kolonialismus, Migration und Flucht, Mitbestimmung werden im Unterricht unter diesen Vorzeichen also “neutral” und “unpolitisch” oder als zu kritisch gar nicht behandelt. Von einigen SchuldirektorInnen gibt es Statements wie “Politik hat in der Schule nichts zu suchen!”  Und wie stehts mit den Jugendzentren? Hier gibt es kaum mal ein (bezahlbaren) Workshop, ein Podiumsdiskussion, eine Lesung, eine Ausfahrt zu politischen, kulturellen und sozialen Themen für junge Leute. Das Cafe Courage bzw. der Treibhaus e.V. ist da eine der wenigen Ausnahmen. Die ostdeutsche Provinz, zu der auch Döbeln gehört ist geprägt durch wenig Interesse an politischen Prozessen und subversiven Gedanken, es gibt kaum Gespräche jenseits von Smalltalk, Stammtisch oder Alltag. Wen interessiert es schon, wenn alternative Zentren von Nazis angegriffen werden, Flüchtlinge unter absolut unmenschlichen Bedingungen hier leben müssen, Geld für soziale Projekte ständig gestrichen wird, junge Leute hier weggehen, “weil hier eh nix mehr zu holen ist…”. In diesem provinziellen Klima können rassistische, menschenfeindliche, faschistische oder einfach “leck mich am Arsch” Einstellungen hervorragend gedeihen. (Und das nicht nur in der sogenannten Unterschicht, denn Rassisten gibt es überall!)
Aber genug gemeckert und lamentiert! Das muss nicht so sein und so bleiben! Organisieren wir die vielen möglichen Sachen kreativ und selbstbestimmt! Denn wer soll’s denn anpacken wenn nicht wir?

 

Es geht los…

Das Projekt kann nun,  aufgrund der Bescheinigung der Fördermittel von Jugend für Europa, endlich beginnen! Selbstständig, aber mit Hilfe vom Treibhaus e.V. geht’s los.
Die ersten Treffen sind vorbei, die Gruppen haben sich gefunden, die ersten Aufgaben worden verteilt, die Archivordner sind erstellt und das E-Mail Adressbuch ist aufgefüllt! Es geht los!

Café Utopia bedeutet  vom 01.09.07 bis zum 30.09.08 mehr als 11 Bildungsveranstaltungen, mindestens 4 „Beats against Racism“ Discos, einen Dokumentarreader und Dokumentarfilm über die einzelnen Veranstaltungen und deren Thematiken, eine Ausstellung aus unseren Presseartikeln, Flyern und Plakaten und last but not least eine Homepage!
Das ist aber nur der Anfang! Wir wollen dazu noch eigene Filme über das subkulturelle Leben im Landkreis machen, eine eigene unabhängige Zeitung herausbringen, Bildungsvorträge im gesamten Landkreis anbieten, eventuell selber über Thematiken Vorträge halten usw.
Also kommt vorbei und macht mit! Bestimmt selbst darüber wie das Leben hier aussieht!

www.cafeutopia.blogsport.de

Café Utopia das sind die AG Film, die AG Bildungspolitik, die AG Zeitung und eine Gruppe die das Archiv und die Finanzen in Ordnung halten.
Jeder der mitmachen will ist herzlich zu unseren Veranstaltungen eingeladen und dazu aufgefordert selber aktiv zu werden um dieses große Projekt noch größer zu machen!
Die Kontaktemail ist cafe-utopia@web.de!

Die nächsten sehenswerten Veranstaltungen findet ihr auf:

www.cafeutopia.blogsport.de
www.treibhaus-doebeln.de

Die Inhalte unserer Veranstaltungen sind unter anderem, aber bei weitem noch ausbaufähig:

 

- Antifaschismus                                             
- kreativer Straßenprotest                                          
- Respekt statt Toleranz                                 
- Antisemitismus                                             
- Antisexismus                                    
- alternative Lebensentwürfe/Kommunen                                                       
- Hierarchien abbauen                                    
- Kritik der Verschwörungen
- Geschichte 8.Mai ´45           
- Antiziganismus                                             
- Schreibworkshops                                       
- Filmworkshops                                            
- Migration                                                     
- Gesellschaftsutopien
- Identitäts-/ Antiidentitätspolitik
- Entwicklungspolitik
- Veganismus/ Spezizismus                                         
- Ökologie

 

  03.09.2007

 

 * "Ihr seid gefragt!"

1. Prisma: We need your support!

Für die interkulturelle Woche "Prisma" vom 23. 09. - 29. 09. 07 brauchen wir, liebe Vereinsmitglieder und Freunde des Treibhaus e.V., Euch und Eure Unterstützung!

Dabei geht es konkret um: Bardienste, Vorbereiten der Veranstaltungen, Kochen für die ReferentInnen,
Schutz bei Veranstaltungen, Organisation beim interkulturellen Jazzfrühstück, Infostände betreuen,
Werbung machen, dabei sein...denn auch ein kleiner Einsatz kann viel helfen
Wenn ihr Lust habt mitzumachen, dann meldet euch bitte bei Fischi/ Erik/ Alex/ Tobi/ Philipp 
Damit die Woche möglichst stressfrei und für alle schön wird!
(nähere Infos unter: www.prisma-doebeln.de)

2. We need your old stuff!!

Zu viel ungenutztes Zeug im Haus?
Mal wieder Platz schaffen?
We need your old stuff!!

Am 29. September soll im Rahmen eines großen Abschlussfestes der Prisma auf dem Wettinplatz ein kleiner Flohmarkt stattfinden. Für diesen benötigen wir wieder Eure alten nicht mehr gebrauchten Bücher, CDs, Platten, Klamotten, Poster, Spielzeuge, Haushaltsgeräte, Fahrräder, usw...

Einfach vorbeibringen, am besten in einer Pappkiste, bei uns Bescheid sagen und in den Lagerraum neben dem ARID Büro bringen. Wir brauchen die Kohle dringend!

Vielen Dank Treibhaus Vorstand und Netzwerk Büro Döbeln
Bahhofstr. 56 in 04720 Döbeln  Tel.03431/6052977

 

 

  03.09.2007

 

 * Die Sommerpause ist beendet, der Kulturbeutel wieder prall gefüllt und das Café Courage erwartet nach einer minimalen Renovierung seine kulturinteressierten Gäste.

Der neue Kulturbeutel umfasst diesmal nur 2 Monate, d.h. September und Oktober. Somit kommen in diesem Jahr erstmals vier Kulturbeutel-Programmhefte heraus. Auf der einen Seite um mehr Platz für Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen zu bekommen und auf der anderen damit es noch öfter diesen wunderschön gestalteten Flyer...wir danken unserem Flyer-Hannes... in den vielen Auslagestellen Döbelns und Umgebung zu finden gibt.
Auch diesmal gibt es mehrere Highlights...aber seht am Besten selbst:



Wir freuen uns auf deinen Besuch

 

  02.09.2007

 

 * Caféumgestaltung

Nach dem wir eine Woche das Café geschlossen hatten, wurde einiges verändert!
Nicht nur kleine Sachen, wie eine neu gestrichene Wand an der Bar oder frisch gewaschene Überzieher für die Stühle, nein, auch unser Kickerraum hat ein total neuen Look.
Die Decke wurde abgehängt, ein Durchbruch für unseren Wanderpokal wurde geschaffen und eine neue Lichterkonstellation bringt mehr Helligkeit für alle Fans des Kickerspiels.
Eine weitere Veränderung ist der Durchgang vom Café zu unserem Hinterhof. Wenn man dort von dem Licht geblendet wird, dann ist das kein Wunder!
Eine weißgestrichene Wand und ein Mosaik von Spiegeln und Farbe verschönern nun diese Area. Auch unsere Künstler verschönerten die Wände, sodass auch ihr neue Kunstwerke entdecken könnt.
Dies waren jedoch nicht die einzigen Veränderungen in unseren Räumlichkeiten. Bei eurem nächsten Besuch könnt ihr auch den Rest entdecken!

Danke an all unsere Helferinnen und Helfer, für die diese Woche eine aufregende Zeit war. Denn was man alles in so kurzer Zeit schaffen kann, war uns bis dahin noch nicht bekannt!
Jedoch haben wir unsere Aufgaben mit einem hervorragenden Teamgeist geschafft und können stolz auf uns und unsere Arbeit sein.

bau1
bau2
bau3

 

 

s   21.08.2007

 

 * Rassistischer Überfall auf Migranten in Mügeln (Lk Torgau Oschatz) ist einer von vielen Angriffen auf Menschen in unserer Region

Der rassistische Überfall auf die 8 Inder beim Mügelner Stadtfest ist in seiner Gewalttätigkeit
und Menschenverachtung ohne Zweifel der bislang schwerwiegendste in diesem Jahr und in unserer Region.

Unsere Anteilnahme gilt den betroffenen Mitbürgern. Sie brauchen jetzt die Unterstützung und die Solidarität aller demokratischen Kräfte.

Wir wollen an dieser Stelle aber auch darauf hinweisen, dass diese Gewalttat eine von vielen  rechtsextreme Aktivitäten im Raum Döbeln ist.

Hierzu seien genannt:

- der Überfall auf das Cafe Courage in Döbeln am 10. Februar 07
(www.treibhaus-doebeln.de/main.htm

- der rechtsextreme Aufzug in Roßwein/ Oschatz/  Riesa durch die „Freien Nationalisten Sachsen“ am 1. Mai 07  bei welchem mehrere Scheiben des Jugendhauses zu Bruch gingen
(DAZ 02. 05. 07 (www.cafeutopia.blogsport.de)

- die Ende Mai 07 mit Teer zugeschmierten „Stolpersteine“ zur Erinnerung die jüdischen Mitbürger Döbelns (DA 20. 07. 07/  (www.cafeutopia.blogsport.de

- der Bandanschlag auf einen von Jugendlichen genutzten Bauwagen mit dem Logo „good night white pride“ in Bockelwitz bei Leisnig am 1. Juni 07

- der Überfall auf die Veranstaltung des Vereins Delicious Dublin in Baderitz
bei Zschaitz / Ostrau (DAZ 23. 07. 07 (www.cafeutopia.blogsport.de) am 22. 07. 07

- der Buttersäureanschlag auf das Cafe Courage am 26. 07. 07 (DA 27. 07. 07 http://cafeutopia.blogsport.de/)

- der Angriff auf einen 15- Jährigen durch 13 - 15 Rechte auf dem Stadtfest in Waldheim
am 3. August 07  (www.amal-sachsen.de)

Über die Täter können auch wir bislang nur Mutmaßungen anstellen. Wir vermuten, dass
es sich vorwiegend um Leute aus der gewaltbereiten rechten Kameradschafts- und Hooliganszene handelt.  Zu nennen wären dabei z.B. HoNaRa, Sturm 34, Freie Kräfte Sachsen/ Freie Nationalisten. Im LK Döbeln agieren die als eher untergeordnet einzustufenden Gruppen Division Döbeln und Gruppe Schober.

Diese Gruppen gibt es sachsenweit,  sie sind sehr gut miteinander vernetzt und machen natürlich vor Landkreisgrenzen nicht halt. Zu beobachten ist, dass diese Gruppen sich in den letzten Jahren verstärkt auf Stadt- und Dorffesten treffen und dort Menschen, welche nicht in ihr Weltbild passen terrorisieren und verprügeln.

Zu fragen wäre hier, warum Neonazis und Rassisten allzu oft auf Stadt- und Dorffesten  geduldet werden, inwieweit ihre Taten durch andere Anwesende Unterstützung finden und inwieweit die einzelnen Übergriffe vorher geplant werden.   
Kommunen und die Polizei sollten die Gefahr für ausländische und als Nichtrechts zu erkennende BesucherInnen in Zukunft ernster nehmen und die Veranstaltungen besser vor  Gewalttäter schützen.
Die Veranstalter sollten versuchen einen Schutz für die BesucherInnen sicherzustellen
und im Vorfeld und Verlauf der Veranstaltungen schauen, ob sich Nazis dort einfinden.
Alle zivilgesellschaftlichen Akteure sind dazu aufgerufen, sich gemeinsam darüber Gedanken zu machen wie so etwas in Zukunft verhindert werden kann. Rechte Vorkommnisse sollten z.B. der Polizei, bei uns und bei Amal Sachsen gemeldet werden.

 

  01.06.2007

 

 * Vorstellungsvideo unseres Vereins zur Preisverleihung "Botschafter der Toleranz"

In der Rubrik "Treibhaus e.V." kann man ab sofort dieses wundervolle Video bestaunen. Viel Spaß dabei...

 

  28.05.2007

 

* Der Treibhaus geht aus und kommt als "Botschafter der Toleranz" wieder!

Wer vom 20. bis 24.05.2007 versucht hat jemanden im Büro des Treibhaus e.V. Döbeln zu erreichen, wird möglicherweise enttäuscht gewesen sein.

Grund der Abwesenheit verschiedener Vereins- und Vorstandsmitglieder war ein Besuch im "Dicken B" - Berlin. Sie folgten dabei einer Einladung zum Bundesjugendkongress des "Bündnis für Demokratie und Toleranz" - einer Bundesinitiative zur Förderung von Projekten die sich für eine tolerante Gesellschaft stark machen.

Am Sonntag fuhren wir also nach Berlin. Treffpunkt war das Bundeskongresszentrum am Alexanderplatz. Dort kam man erstmals mit anderen Gleichgesinnten, Vereinen und Verbänden in Kontakt. Bei über 400 Anwesenden war dies auch nicht schwer. Nach Vorstellung des Bündnisses und einem Ausblick auf die kommenden Tage ging es ins Hotel zum einchecken. Am Montag und Dienstag besuchten wir dann verschiedene Workshops im Bundeskongresszentrum zu den unterschiedlichsten Themen wie "Nazis in Nadelstreifen", Antisemitismus, ..... Jeweils Nachmittags fanden die so genannten Außen-Workshops statt. So konnte man z.B. in die Moschee ??? wo man viel über den Sinn und die Durchführung der Gebete und das Leben der Muslime erfuhr.

Das Highlight eines jeden, einmal jährlich stattfindenden Bundesjugendkongresses stellt allerdings die Ehrung der "Botschafter der Toleranz" dar. Hierbei werden engeagierte Personen, Vereine oder Verbände mit einer Urkunde für ihre Arbeit geehrt und erhalten ein Preisgeld in Höhe von 5000,- EUR. Die Bewerbungen für diesen Titel kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, aber nur 6 werden von der Jury prämiert. Auch der Treibhaus e.V. Döbeln hatte sich dieses Jahr mit einer dicken Mappe mit Nachweisen über die gesamte Vereinsarbeit der letzten Jahre beworben und wurde kurzfristig vom sächsischen Staatssekretär Andreas Beese für den Preis vorgeschlagen. Ja...und was soll man sagen? Der Treibhaus e.V. konnte sich durchsetzen. Die vielseitige und konstante, vorrangig ehrenamtliche Arbeit des Vereins und seiner Projekte, vor allem die gegen Rechtsextremismus, für Integration und Toleranz wie ARID und die Netzwerkstelle, aber natürlich auch die des "Café Courage" und der Skaterhalle konnten die Jury überzeugen. Überreicht wurde die Auszeichnung dieses Jahr von dem Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble und der Bundesministerin der Justiz Brigitte Zypries am Mittwoch im Berliner Haus der Festspiele. Nachdem ein 2-minütiger Film über den Treibhaus e.V. gezeigt wurde, gingen Philipp Klöden und Erik Oßwald stellvertretend für den Treibhaus e.V. auf die Bühne, stellten sich der Diskussion mit den Bundesministern, antworteten auf Fragen des Moderators Juan Moreno von der Süddeutschen Zeitung und nahmen die Urkunde entgegen.

Jedoch bevor der Bericht weitergeht, soll an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass der Titel "Botschafter der Toleranz" ein Preis ist, den der Verein gewonnen hat! Es ist also EUER Preis! Ein Preis all jener, die den Verein mit ihrem ganz persönlichen ehrenamtlichen Engagement, sei es körperlich, geistig oder finanziell, unterstützt haben. Die, die ihre Ideen zum Ausdruck gebracht und verwirklicht haben. Und die, die es verstanden haben die Grundprinzipien eines Vereins zu leben und vor allem weiterzugeben.

LIEBEN, LIEBEN DANK DAFÜR!!!

Klopft euch nun bitte alle einmal auf die eigene Schulter =) Ach und der tosende Applaus der etwa 600 Anwesenden gehört natürlich auch euch!!!

Für musikalische Untermalung der Verleihung sorgte eine 7-köpfige Band namens „Culcha Candela“ aus Berlin. Ihr Sound war beeinflusst von Reggea-, Ragga- und HipHop-Klängen und ging mittels 6-stimmigen Gesang ordentlich nach vorn. Prädikat: Sehr Sehenswert!

Neben dem Treibhaus e.V. gab es 5 weitere verdiente Preisträger, zu denen ebenfalls ein Film gezeigt wurde. Auch sie ernteten den Applaus der 600 Zuschauer und erhielten eine Urkunde. Diesen Menschen, die wir hier natürlich nicht vergessen wollen, übersendet der Treibhaus e.V. hiermit noch Herzlichste Glückwünsche!

Diese sind:

- Norbert Geyer (Berlin)

- Manfred Lautenschläger (Heidelberg)

- Fanladen St. Pauli: „Kiezkick – Fußball der Kulturen“ (Hamburg)

- Theater Kulturkate e.V. (Neu Lübtheen/Mecklenburg-Vorpommern)

- Barbara Faccani (Berlin)

Nach Ende der Preisverleihung stärkten wir uns mit frischen Getränken, machten ein Treibhaus-Gruppenfoto und begaben uns auf den Weg quer durch Berlin um Freunde zu besuchen, zu Shoppen, Eis essen – was immer uns auch einfiel. Am Abend wurde dann noch in der Kalkscheune gefeiert.

Der Film des Treibhaus e.V. wurde an dem Tag des letzten Kickerturniers gedreht. Wer ihn sehen möchte, kann dies sicherlich im Büro oder bald hier im Internet tun.

Hier was zu lesen...

 

  20.04.2007

 

 * Zur Jam-Session vom 13.04.07

Ungefähr 80 Besucher zog es am letzten Freitag ins Café Courage, 15 davon demonstrierten auf der Bühne ihr Können. Bis zu sieben Musiker waren gleichzeitig hinter einer Leinwand und improvisierten. Trotz des spontanen Charakters der Konzerte entstanden dabei überaus klangvolle bis tanzbare Melodien.

 

  03.04.2007

 

 * Und schon gesehen???...den neuen Kulturbeutel!!!

Unser Chefdesigner hat sich mal wieder selbst übertroffen. Vielen Dank an dieser Stelle!!!

Überzeugt euch selbst:

 

  26.03.2007

 

 * Neue Termine sind online...endlich!!!

Die Terminseite ist wieder voll mit interessanten, spannenden und für jeden passenden Terminen...also schaut mal rein.

Außerdem ist der neue Kulturbeutel von April bis Juni heute frisch aus der Druckerei gekommen und wird nun schnellstmöglich verteilt. Also haltet Ausschau, steckt ihn euch ein und hängt ihn am Besten an die Wand, an der ihr täglich vorbei geht, damit ihr nix verpasst.

 

  25.03.2007

 

 * Nicht nur die Sonne strahlte beim Jazzbrunch

Der nächste Brunch des Treibhaus e.V. ist Geschichte und es war wieder einmal eine sehr schöne und erfolgreiche Geschichte.

Die Strahlen, die die Sonne in das Café Courage warfen passten sehr gut zur Atmosphäre an diesem Sonntag in unserer Begegnungsstätte. Ein Ort an dem sich Menschen verschiedenen Alters begegneten war es in der Tat. So waren unter den ca. 70 Gästen Omis, Opis, Muttis, Vatis, Babys, Austauschschüler, MigrantInnen, Jugendliche und auch Geburtstagskinder. Alle fanden irgendetwas auf dem reichhaltigen Buffet, das von Crepes, über scharfen Bananensalat, persisches Omelett, Antipasti, Gemüselasagne bis hin zum Mirabelle – Kiwi – Kuchen reichte. Die Gerichte, die zum großen Teil aus Regionen außerhalb Deutschlands stammen haben hoffentlich den ein oder anderen auch noch ein Stück mehr interessiert gemacht am Anderen und Fremden. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an alle Köche v.a. auch die hier lebenden Migranten und an alle anderen Helfer!

Alles in allem, war es wieder mal ein sehr anstrengender und vor allem aber sehr schöner Jazzbrunch. Es scheint auch von mal zu Mal schöner zu werden. Wer es dieses mal verpasst hat, sollte sich also den 13. Mai vormerken. Da ist Muttertag und vielleicht ist es sogar möglich dann wieder im Wettinpark zu brunchen.

 

  21.03.2007

 

 * Kneipennacht am 21.04.07 - Eintrittsbändchen ab sofort auch bei uns erhältlich!

Auch in diesem Jahr nehmen wir wieder an der Döbelner Kneipennacht teil...auch wenn wir keine Kneipe sind.

Diesmal präsentieren wir den Sound des Altmeisterser Johnny Cash. Die Band "BANDANA - Sound of Johnny Cash" spielt all seine Hits und zählt zu den derzeit besten Cash-Coverbands Deutschlands.

Die Eintrittsbändchen sind ab sofort auch bei uns erhältlich...der Preis liegt dieses Jahr bei 5,50 €. Wer Bändchen kaufen möchte kommt einfach wochentags bei uns im Büro in der Bahnhofstr. 56 in Döbeln vorbei, schreibt uns eine email an treibhaus-ev@freenet.de oder ruft uns unter 03431/605317 an.

 

  21.03.2007

 

* Sprachkurse "Deutsch als Fremdsprache" im Cafe Courage !

Die Hürden der deutschen Sprache sind sehr hoch. Wir bieten denen, die sie nehmen wollen unsere Unterstützung an.

Im Cafe Courage (Bahnhofstr. 56 04720 Döbeln) finden seit einigen Wochen neue Kurse für „Deutsch als Fremdsprache“ statt.

Immer am Dienstag von 16.00 Uhr - 18. 00 Uhr für Anfänger und am Donnerstag 15.00 Uhr – 16. 30 Uhr für Fortgeschrittene.

Vermittelt werden Sprachkompetenzen für den Alltag (Kontakte knüpfen, Zusammen leben) und die Kommunikation mit Behörden und im Beruf (Jobsuche, Vorstellungsgespräche, Lebenslauf).

Die ehrenamtlich arbeitenden Kursleiterinnen wollen aber auch über Gesellschaft und Politik in Deutschland und Europa informieren.

BürgerInnen aus Döbeln und Umgebung, welche den KursteilnehmerInnen Hilfe im Alltag z.B. bei Behördengängen bieten wollen, können sich ebenfalls bei uns melden.

Netzwerkstelle Döbeln

c/o Treibhaus e.V.

Bahnhofstr. 56

04720 Döbeln

Tel. 03431/605330 oder 6052977

e-mail: info@netzwerk-doebeln.de

Anprechpartner: Alexander Voigt u. Torsten Fischäder

 

  14.03.2007

 

 * Comedy über Kickerturnier bis Konzerte und Hörspielabende

 

Der neue Kulturbeutel

April-Juni

Hier die ersten Info´s

Unser Programm(Heftchen) ist fast fertig und geht kommende Woche in Druck.

Ihr dürft euch auf einen weiteren Hörspielabend, den Bandbattle Vol.3, einen Dia-Vortrag, die Lesung "Anarchoschnitzel", den "Einen" von "Der Eine und der Kleine" - Kay Lypse und und und freuen.

Mit ca. 30 Veranstaltungen ist der neue Kulturbeutel gepackt, wir hoffen das wir für jeden etwas dabei haben.

Also der neue Kulturbeutel, demnächst im Café Courage erhältich!!

 

Wenn Ihr noch Anregungen habt und eure Idee mit einbringen wollt, dann kommt einfach mal in unserer wöchentlichen Vereinsitzung vorbei, jeden Mittwoch ab 18:00 Uhr. Ihr könnt uns auch telefonisch unter 03431/605317 oder per mail an treibhaus-ev@freenet.de erreichen.

Der Kulturbeutel Juli-September ist noch weitestgehend frei, also meldet euch. Das Treibhaus-Team freut sich schon.

 

  04.03.2007

 

 * Die nächste Etappe gefeiert und geschafft !

Einen Tag nach dem "Rettet den Trebhaus Benefiz Vol.3" können wir schon so viel sagen:

Wir haben mit 250 Gästen und wunderbaren Bands einen weiteren Schritt in die Richtung des Erhalts des Treibhaus e.V. gemacht. Mit den Einnahmen vom Freitag aus dem Conne Island (siehe vorheriger Eintrag) war dieses Wochenende wieder mal ein sehr erfolgreiche Aktion für die Spendenkampagne. Dafür möchten wir an dieser Stelle noch einmal allen HelferInnen ganz sehr danken.

Zur Zeit "basteln" wir wieder an neuen Ideen für die Spendenkampagane. Also schaut ab und zu mal auf unsere Internetseite(n) oder kontaktiert uns auf anderen Wegen.

Da wir in der letzten Zeit leider feststellen mussten, dass viele Leute über die aktuellen Entwicklungen des Treibhaus e.V. und Haus der Demokratie e.V. nicht Bescheid wissen, bemühen wir uns in der Zukunft dies zu ändern. Dafür brauchen wir aber auch Ideen und Vorschläge von Außen, da ihr am besten wisst was am sinnvollsten ist.

In den nächsten Tagen werden wir euch dann die genauen Fakten des Wochenendes und die aktuellen Informationen zur Spendenkampagne mitteilen. Erste Fotos gibt es schon jetzt in der Gallery.

 

  02.03.2007

 

 * HEUTE!!!...BENEFIZDISKO IM "CONNE ISLAND" LEIPZIG...HEUTE!!!

Benefiz Disko im Conne Island Leipzig.

Das wir nicht alleine stehen sieht man wieder einmal an diesem Wochenende. Nachdem das AJZ Leisnig und das JH Rosswein uns unterstützt haben bzw. unterstützen, kommt jetzt ein Beitrag vom Conne Island. Ganz egal ob Ihr heut tanzen, chillen oder uns helfen wollt, Ihr seid herzlich eingeladen zu einer ausserordentlichen Benefiz-Party im Conne.

Für die Mukke sind alte und neue Freunde des Treibhaus e.V.´s zuständig (u.a. Brian Boitano, Hans Gebälk und das Fetztival-DJ-Team)

Genre: Indietronica, Pop, Rock

02.03.07 Beginn 22 Uhr

Eintritt: 4 €

Wir der Treibhaus e.V. danken dem Team vom Conne Island für ihre Unterstützung und wünschen allen einen vergnüglichen Abend in Leipzig!!!

 

  13.02.2007

 

 * Es wird auch weiterhin viele Veranstaltungen des Treibhaus e.V. geben

Durch den Überfall auf das Café Courage am 10.02.2007 lassen sich die Mitglieder des Treibhaus e.V. Döbeln nicht einschüchtern. Weiterhin wollen sie ihr Ziel verfolgen und mit verschiedensten Veranstaltungen Leben in die Stadt holen.

So präsentiert der Verein auch in den nächsten zwei Wochen ein umfangreiches Programm in der Zeit der Winterferien.

Den Auftakt bildet am Mittwoch dem 14.02.2007 ein Skatturnier, welches um 20.00 Uhr beginnt. Strategen, welche sich nicht auf das Kartenglück verlassen wollen, können sich eine Woche später am 21.02.2007 bei einem Schachturnier ausprobieren oder messen.

Anmeldungen für beide Turniere werden unter 03431 / 605317 oder treibhaus-ev@freenet.de entgegen genommen.

Wer gern entspannt Filme auf einer Großleinwand schaut und eine Alternative zum „Mainstream“ - Programm sucht, sollte am Donnerstag dem 15.02. zu „Angst essen Seele auf“ und am 22.02. zum Kultfilm von Stanley Kubrick „Dr. Seltsam, oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ in das Café Courage kommen.

Außerdem findet am Freitag dem 16.02. wieder ein Skate-Movie-Evening statt, der das Publikum für den nächsten Tag in die richtige Stimmung versetzen soll.

Am Samstag dem 17.02. ist es dann wieder soweit. Ab 13.00 Uhr stellen Skater aus ganz Sachsen und zum Teil aus anderen Bundesländern in der Skatehalle Döbeln (Roßweiner Straße) ihr Talent bei einem Skate-Contest unter Beweis. Im Anschluss werden die Teilnehmer des Contests ab 21.00 Uhr im Rohtabak wieder kräftig feiern und tanzen. Auf zwei „Floors“ werden fünf Bands und 10 HipHop–, Alternative und Elektro DJ's für die richtige Stimmung sorgen. Es sind auch alle willkommen, die nichts mit dem Contest zu tun hatten.

Am Samstag dem 24.02 geht es zum Abschluss der Ferien noch einmal zurück in die wilden 60er. Während auf der Bühne die Rock´n´Roll Band „Barracudas“ so richtig rocken werden, können die Besucher in Petticoat und Anzug die Tanzfläche zum beben bringen.

Also...hier nochmal in aller Kürze:

Mittwoch (1 4.02.): Skatturnier

Donnerstag (15.02.): „Angst essen Seele auf“

Freitag (16.02.): Skate-Movie-Evening

Samstag (17.02.): Skate-Contest + Aftershowparty

Mittwoch (21.02.): „Dr. Seltsam, oderwie ich lernte, die Bombe zu lieben”

Samstag (24.02.): Rock´n´Roll-Party mit den Barracudas

 

...Jetzt erst recht!!!

 

  13.02.2007

 

 * Hier ein paar Bilder vom Samstag...

 

 

 

  12.02.2007

 

 * Überfall auf Döbelner BürgerInnen und Bürger

Erklärung des Treibhaus e.V. zum Überfall von Nazis auf eine

Kabarettveranstaltung im Café Courage  

Wir sind zutiefst erschüttert über den Angriff auf die Besucher unserer Veranstaltung. Es ist schockierend, mit welcher Brutalität Rechtsextremisten gegen öffentliche Einrichtungen wie das Café Courage vorgehen und auf diese Weise versuchen demokratische Initiativen einzuschüchtern.

Unser Mitgefühl gilt allen Besucherinnen und Besuchern, die verletzt oder traumatisiert wurden.

Schon seit Jahren setzen wir uns mit unserer Arbeit für ein demokratisches, tolerantes Miteinander gegen Diskriminierung und Gewalt in unserem Landkreis ein. Dabei fanden und finden wir große Unterstützung bei den Döbelnerinnen und Döbelnern. Dass wir Neonazis mit unserem Engagement ein Dorn im Auge sind, spricht für unsere gute Arbeit.

So niederschmetternd dieser Überfall auch ist, wir werden uns nicht einschüchtern lassen. Jetzt gilt es erst recht zu zeigen, dass die Döbelner zum Cafe Courage, gegen Rechtsextremismus und Gewalt stehen.

Der Treibhaus e.V. ist ein Projekt von Döbelnern für Döbelner. Uns ist es wichtig, dass dieser Überfall als ein Angriff auf die demokratische Zivilgesellschaft in Döbeln verstanden wird. Wir wünschen uns für unsere betroffenen Mitglieder und Besucher die Solidarität der Menschen dieser Stadt. Jetzt aus Angst nicht mehr das Café Courage zu besuchen, würde bedeuten, dass die Nazis ihr Ziel erreicht haben.

Wir bedanken uns bei all unseren Besuchern für ihre Besonnenheit und die gegenseitige Unterstützung am Abend des Überfalls.

Der Vorstand des Treibhaus e.V.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zum Hergang des Überfalls

Am Sonnabend den 10. Februar gegen 23. 00 Uhr stürmten 15 - 20 z.T. vermummte Personen das Café Courage auf der Bahnhofstr. 56 in Döbeln. Sie überfielen eine Kabarettveranstaltung mit Nils Heinrich, die von 60 Bürgerinnen und Bürgern besucht wurde. Die Angreifer trugen Aufnäher mit rechtsextremer Symbolik, zerstörten die Einrichtungsgegenstände, warfen Flaschen und Mobiliar ins Publikum.

Bei dem Angriff wurde eine Frau durch einen Gegenstand am Kopf verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Weitere Besucher erlitten einen Schock. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2.500 – 3.000 Euro.

Kurz darauf flüchteten die Angreifer in mehreren Autos, die auf dem alten Kasernenplatz am Straßenbauamt standen, über die Friedrichstraße in Richtung Bürgergarten.

Polizei und Rettungswagen waren sehr schnell vor Ort.

*Bisherige Berichterstattung:*

>Artikel in der Döbelner Allgemeinen vom 12. Februar 2007
>Artikel im Döbelner Anzeiger vom 12. Februar 2007
>Bericht bei "Hier ab Vier" im MDR-Fernsehen, 12. Februar 2007 um 16:00 Uhr
>Nachrichtenmeldung bei Radio Energie am 12. Februar 2007


  28.01.2007

 

 * Sich den Winter schmecken lassen...

Am ersten von Schnee bedeckten Sonntag durftet ihr unser erstes Jazzfrühstück im neuen Jahr genießen - und wir mit euch. Feines gab es von Tellern auf die Teller im Café Courage für jeden.

Wir möchten unseren zahlreichen, zu unserer Freude zufriedenen Gästen danken. Dafür, dass sie wiederum ein Angebot der jungen Döbelner Generation an ihre Stadt zu schätzen wussten. Bereits nach einer Stunde wurde an sämtlichen Tischen vom zum großen Teil selbst zubereiteten, reichhaltigen Buffet gegessen.

Nicht nur mit verschiedenen Käse- und Wurstsorten, Aufstrichen und Marmeladen konnte man sich sein Brötchen schmecken lassen, sondern auch vegan konnte es sein: je ein Tomate-Tofu-, Walnuss-Crème- oder Avocado-Mais-Aufstrich, Curry-Kartoffel-Auflauf, auch Tomaten und Mozarella waren angerichtet. Ofenfrisches Brot, Obst und Müsli ...

... dazu feines in die Ohren, Jazz vom (Platten)-Teller.

Für alle die, die auch beim nächsten Jazzbrunch nicht fehlen wollen, legen wir am 25.03.07 noch einen drauf: dann blicken wir über kulinarische Ländergrenzen hinweg. Wie gewohnt für Kurz- und Langschläfer von 10-15 Uhr. Weitere Infos erfahrt Ihr per E-Mail (Betreff "Interkulturelles Jazzfrühstück"). Gerne könnt auch Ihr dann zum Gelingen beitragen.

... und euch in Döbeln daheim fühlen ...

Euer Treibhaus e.V.

 

  24.01.2007

 

 * 14.000 € gesammelt, Spendeaktionen gehen weiter

Am Dienstag war unsere zweite Blutspendeaktion, immerhin 235 € kamen dabei zusammen.

Wir danken allen die gekommen sind und hoffen das ihr im April dabei seit wenn wieder heißt "Gebt euer Blut, rettet den Treibhaus e.V."

Insgesamt haben wir bereits 14.000 € gesammelt. Am 3. März findet unsere nächste Aktion statt...Das Benefiz Vol.3 steht vor der Tür, infos sind demnächst unter den Terminen zu finden.

 

  24.01.2007

 

 * Morgan Finlay war zum zweiten mal im Café Courage

Morgan Finlay gab am Samstag sein zweites Konzert im Café Courage. Drei Stundenlang spielte er vor ca. 50 Gästen, jeder Song kam bei den Anwesenden gut an, das merkte man am Beifall.

Morgan hat uns versprochen im nächsten Jahr wieder halt im Café zu machen. Dann mit dem im April erscheinenden neuen Album. Mehr infos hierzu findet ihr auf seiner Website www.morgan-finlay.com

 

  16.01.2007

 

 * Neue Blutspendeaktion für den "Haus der Demokratie e.V."

Wir rufen zum zweiten Mal auf!!Gebt euer Blut, rettet den Treibhaus e.V.

Am Dienstag den 23.01. von 14:30-19:00Uhr könnt ihr in der Körnerplatzschule Döbeln wieder gutes tun und die Zukunft des Café Courage sichern. Wir freuen uns auf euer kommen. Als Danke schön gibts lecker Kuchen.

 

  16.01.2007

 

 * Von "Perfekte Welle" bis "Skandal im Sperrbezirk"

Über 100 Leute zog es am Samstag ins Café zu unserer ersten Karaoke-Party. Zwölf Bewerber schenkten sich in einem langen und harten Gesangs-Contest nichts, dabei wurden drei FinalistInnen herausgefiltert, Vivien Blum, Caroline Mekas und Katharina Mothes. Letztere erreichte durch ein Zuschauer-Voting den hart umkämpften Dritten Platz. Den Ersten und Zweiten Platz mussten sich Caroline und Vivien teilen. Bei den beiden konnte man nicht feststellen wer besser war bzw. bei wem mehr geklatscht und gepfiffen wurde. Aus diesem Grund entschied sich der Moderator Danny Schulz für ein Unentschieden. Die Gäste waren mit diesem Ergebnis zufrieden.

Nachdem Wettbewerb ging es natürlich noch weiter, alle die sich trauten, konnten sich einen Song ihrer Wahl aussuchen und diesen vor dem Publikum vortragen. Alle „freien“ Teilnehmer wurden gefeiert als wären sie ein Superstar, dabei war egal ob einzelne Personen oder ganze Chöre. Gefeiert wurde im Übrigen bis in die frühen morgen Stunden.

Wir können schon jetzt sagen: „Es wird eine Fortsetzung geben!!!“

>>>Fotos sind in der Galerie<<<

 

  12.01.2007

 

 * neue alte Fotos gefunden !

Für alle, die unsere Spendenkampagne verfolgen oder die, die sich einfach nur gern Bilder unserer Aktionen anschaun: Wir haben noch ein paar Bilder von unserem Umzug bzw. unserer Demo (im Rahmen der Spendenkampagne für den Erhalt des Treibhaus e.V.) gefunden und sie auf die Seite gestellt. Also wen es interessiert, ab zur Gallery!

 

  10.01.2007

 

* Bereits 12 Anmeldungen für morgigen Karaokewettbewerb!!!

Man merkt...was noch im Café gefehlt hat ist Karaoke. Morgen ab 21 Uhr werden alle die sich trauen ihre Stimmen dem Publikum und einer 4-köpfigen Jury präsentieren. Der Gewinner der von der Jury bestimmt wird erhält einen Preis.

Wer nicht unbedingt am Wettbewerb teilnehmen will, kann sich dann ab 23 Uhr beweisen, denn dann kann jeder zum Mikro greifen, seinen Hit raussuchen und sich in die Herzen des Publikums singen.

Also kommt her und singt!!!

  08.01.07

* Wir wünschen euch und uns ein frohes neues Jahr!!!

Pünktlich wie immer präsentieren wir euch nun den ersten Teil des diesjährigen Kulturbeutel...

Auch dieses Jahr freuen wir uns wieder darauf euch bei unseren Veranstaltungen, Vereinssitzungen und im täglichen Vereinsbetrieb begrüßen zu dürfen.

 

  07.12.2006


 * Nachtrag – Durch Benefiz Vol.2 nicht 10.000 € sondern 11.000 € auf dem Konto!

Wie angekündigt jetzt die Bestätigung bzw. Ergänzung unserer ersten „Einschätzung“ und die Bilder vom „Rettet den Treibhaus Benefiz Vol.2“ (es kommen noch mehr).

Der Haus der Demokratie e.V. hat durch die Einnahmen dieses Abends die „10.000 €-Marke“ erreicht und mit den in der Zwischenzeit eingegangen Privatspenden sogar 11.000 € auf dem Spendenkonto!!!

An der Stelle möchten wir noch einmal Danke sagen. So macht das Spenden sammeln (noch mehr) Spaß!

Die Planung für die nächsten „Rettet den Treibhaus Benefiz Parties“ sind auch schon wieder in vollem Gange. Konkretes gibt es noch nicht, nur soviel: wir überlegen (vorerst) noch eine Tanzveranstaltung und ein Konzert zu machen. Es kann sich aber noch alles ändern. Für konstruktive Vorschläge sind wir jederzeit offen.

Um alle Außenstehenden auf einen möglichst aktuellen Stand zu bringen werden wir im Laufe der nächsten Woche unsere Überlegungen für den Fortgang der Spendenkampagne auf die Haus der Demokratie-Seite stellen.

  07.12.2006


„Discotheater“ am Freitag den 08.12. 19 Uhr im Staupitzbad

 – allen, die das Stück noch nicht gesehen haben, können wir nur empfehlen erst hier hin zu gehen und dann ins Café Courage zu der einzigartigen Livevertonung des Stummfilmes „Panzerkreuzer“ Potemkin um 21 Uhr zu kommen! Mehr Informationen findet ihr unter "Terminen".

  04.12.2006


 * Hallo an alle Leser, nun haben wir hier schon oft auf unsere Internetseite geschrieben "Das war doch wohl der Hammer" oder "wie großartig war das denn bitte" und wir kommen uns auch etwas komisch dabei vor dies für eine andere Sache nocheinmal zu verwenden. Aber was sollen wir denn nach dem vergangenen Freitag bitteschön schreiben? Es war einfach nur mal wieder meeega meeega schön zu sehen, dass ca. 400 Leute den Rohtabak gefüllt und uns bei unserem Unterfangen, dass Haus Bahnhofstraße 56 für den Treibhaus e.V. und andere Vereine und Initiativen zu sichern, unterstützt haben.

Einfach nur Wahnsinn! Leider hatten wir bis jetzt noch nicht genügend Zeit, die Bilder auf die Internetseite zu stellen und die Abrechnung ist auch noch nicht ganz fertig. Beides passiert aber bis Mitte der Woche. Soviel können wir schonmal verraten, es war mahr als das letzte Mal! :)

Danke nochmal an alle Helfer, Künstler und Gäste!!!

PS: Wir haben richtig Lust bekommen ein "Rettet den Treibhaus - Benefiz Vol.3" zu machen. Also schaut ab und zu mal vorbei!

  21.11.2006

 * Nochmal zur Erinnerung: Am Mittwoch, den 22.11. findet im Café Courage eine Mitgliedervollversammlung statt. Wir würden uns freuen möglichst viele Mitglieder begrüßen zu können. 14 Uhr soll es losgehen. Bitte pünktlich sein!
 
  13.11.2006

 * Das Programm für unser Benefiz am 1.12. im Rohtabak Döbeln steht...genaueres unter den Terminen.
 
  09.11.2006


 * Es sind neue Spendenaktionen zum Thema Hauskauf geplant. Am 19.11.06 findet im Café Courage ab 10:00 Uhr ein Benefiz-Jazzfrühstück statt. Also Essen für einen guten Zweck. Wer gern noch etwas zu diesem Frühstück beisteuern möchte, wie z. B Kuchen, selbstgebackenes Brot, Aufstriche, Salate usw., kann dies gern tun.

In der Zeit vom 18.-25.11.06 findet eine Spendenaktionswoche statt. Im Rahmen dieser ist am 18.11. ein Umzug für den Erhalt des Treibhaus e.V. geplant. Es ist enorm wichtig, dass jeder, dem der Treibhaus e.V. am Herzen liegt um 10 Uhr am Haus der Demokratie / Café Courage ist und mit uns gemeinsam durch die Stadt zum Rathaus geht und dies zeigt. Informationen zu den weitern Aktionen findet ihr bei den Terminen.

Außerdem findet am 01.12.06 die große "Rettet-den-Treibhaus-Benefiz Vol. 2" mit 4 Bands und 8 DJ's im Rohtabak in Döbeln statt...genaueres hierzu ebenfalls in den Terminen.                                      
 

  09.11.2006

 * Am Samstag findet mal wieder die Kickermania im Café Courage statt. Auf zwei Kickern können sich alle Kickerfreunde beweisen und das Siegerteam bekommt eine Gravur auf unserem Kickermaniawanderpokal. Also wer noch Interesse hat sollte sich schnellstmöglich anmelden...genaueres hierzu in den Terminen.
 
  09.11.2006

 

 * Es gibt eine neue Aktion von ARID (Antirassistische Initiative Döbeln)...hierbei geht es um das Gutscheinsystem über das AsylbewerberInnen ihre Leistungen erhalten um z.B. Lebensmittel oder Hygieneartikel zu kaufen. Dazu wurden 1000 Postkarten gedruckt die alle unterschrieben an den Landrat geschickt werden sollen um ihm zu zeigen das es so nicht geht...genauere Infos gibt es hier.

Die Postkarte seht ihr hier

 

  09.11.2006

 * Es ist wieder an der Zeit den nächsten Teil des Kulturbeutels zu planen. Hierbei handelt es sich um den Zeitraum Januar bis April 2007. Wer also Wünsche, Ideen oder bestimmte Veranstaltungen dazu beisteuern will und kann der sollte sich bitte bis spätestens 20. November per mail, telefonisch oder persönlich im Büro des Treibhaus e.V. melden oder Mittwochs zur offenen Vereinssitzung anwesend sein...also her mit euren Ideen.
 
  08.11.2006

 * Die Galerie ist mit neuen Bildern vom Benefizkonzert am 27.10.06 im Jugendhaus Rosswein und von der Konzertlesung mit Stephan Krawczyk am 03.11.06 im Café Courage bestückt...
 
  07.11.2006

 * Der für die Oktoberferien angesetzte Radioworkshop ist aufgrund von Krankheit der Referentin ausgefallen. Die bisher 9 Teilnehmer haben sich aber daruf geeinigt ihn auf jeden Fall zu wiederholen. Vorraussichtlich wird dies dann in den Winterferien 2007 stattfinden. Genauere Infos hierzu werden folgen.
 
  19.10.2006

 * Die Galerie ist mit neuen Bildern bestückt...
 
  19.10.2006

 * Für das Benefizkonzert am 27.10.06 haben sich freundlicherweise noch zwei weitere Bands bereit erklärt...dies sind THE MIXED PICKLESSET (Punk-HC aus Leipzig) und LEONITES (Surfn´Roll aus Leipzig)...genaueres in den Terminen.
 
  15.10.2006

 * Für alle die es noch nicht gelesen haben...der Treibhaus hat die Idee eines eigenen Radios wieder aufgegriffen und bietet dafür vom 23.-27.10.06, also in der zweiten Ferienwoche, einen Workshop zum Thema "Radio" an. Dieser Workshop ist für alle Teilnehmer kostenfrei und wird von der AGJF unterstützt...genaueres hierzu findet ihr unter den Terminen.
 
  13.10.2006

 * Es gibt eine Terminänderung im aktuellen Kulturbeutel...das Konzert mit PETER PIEK am 28.10.06 wird verlegt auf den 17.11.06. Außerdem freuen wir uns zusätzlich zum bestehenden Programm ein Konzert mit AXL MAKANA (Ex-Sänger der bekannten Band Mutabor) ankündigen zu dürfen...näheres dazu in den Terminen.
 
  12.10.2006

 * Das Projekt "Prisma- Die interkulturelle Woche" fand vom 24.09.06 bis 30.09.06 statt und war sehr erfolgreich...Informationen, Fotos und vieles mehr findet ihr unter www.prisma-doebeln.de
 
  10.10.2006

 * Es ist viel passiert...der "Haus der Demokratie e.V." ist fleißig am Spenden sammeln...checked doch einfach www.demokratie-doebeln.de
 
  25.09.2006

 * Gute 90 min lang unterhielten Zookeeper alias Chris Simpson und seine Gitarre am gestrigen Abend die ca. 40 Anwesenden. Mit seinen gefühlvollen Liedern baute er in den Gesichtern sichtbar und im Raum spürbar eine Spannung auf, die bei den meisten sicher noch eine Weile nachwirkte. Ein weiterer schöner Singer/Songwriter-Abend, auf den am 20.10. mit Morgan Finlay aus Kanada schon der nächste folgt.
 
  19.09.2006
Haus der Demokratie...aktionen
 Am 23. September ist es nun endlich soweit. Insgesamt werden bis zu 40 Mitglieder und Freunde des Vereins 12.000 Flyer mit einem Spendenaufruf im gesamten Stadtgebiet Döbeln verteilen. Treffpunkt für alle Helfer wird am Samstag 10:00Uhr das Café Courage sein.

Es werden noch immer Teams gesucht, die beim austeilen helfen. Wir sind dabei dringend auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, wenn wir unser Ziel verwirklichen wollen. Meldet euch deshalb bitte unter treibhaus-ev@freenet.de , wenn ihr Zeit habt.

Mit der Aktion möchten wir nochmal auf den Hauskauf aufmerksam machen. Ende des Jahres wird es zur Versteigerung des Gebäudes in der Bahnhofstraße 56/Café Courage kommen in Folge des Sanierungskurses der DWVG. Zur Realisierung des Vorhabens wurde extra der Verein: „Haus der Demokratie e.V“ gegründet. Er soll die Spenden sammeln, den Kauf abwickeln und letztendlich die Räumlichkeiten gemeinnützigen Initiativen und Vereinen (z.B.: Treibhaus e.V.) zur Verfügung stellen.“

Hier der Flyer...

  18.09.2006
 
* Interkulturelle Woche *

Vom 24.09. – 30.09.06 veranstaltet der Treibhaus e.V. und die Netzwerkstelle „Prisma – die Interkulturelle Woche im Landkreis Döbeln“. So vielfältig, wie ein Prisma das Licht bricht, wird es auch in diesen Tagen zugehen. Neben Ausstellungen, Vorträgen und Podiumsdiskussionen wird es Filme, Hörspielabende, Lesungen, Kunst und Musik ganz im Zeichen der Interkulturalität zu bestaunen geben. Als krönender Abschluss findet am Sonnabend, dem 30.09., im Wettinpark ein großes Abschlusskonzert mit Künstlern aus aller Welt statt. Also, nicht verpassen!

Weitere Informationen und genaue Hinweise zu den Veranstaltungen findet ihr auf Plakaten, den Infoheftchen, welche im Café Courage ausliegen und auf www.prisma-doebeln.de !
  18.09.2006

 
* Zärtlichkeiten mit Freunden *

Comedy vom feinsten war am vergangen Freitag im Café Courage zu erleben. Das MusikKasperett „Zärtlichkeiten mit Freunden“ hatte geladen und jeder, der am Abend nicht anwesend war, verpasste jede Menge Spaß und gute Laune. Die 80 Anwesenden jedenfalls kamen zwei Stunden lang in den Genuss komischer Unterhaltung des Duos aus Riesa.

Thematisiert wurde vor ausverkauftem Haus Comedy aus allen Lebenslagen – von Allem etwas, etwas für Alle.

Ein wunderbar amüsanter Abend, der gezeigt hat, dass das Interesse in der Region an Veranstaltungen dieser Art rege ist. Ein zusätzlicher Ansporn für uns, weiterhin zu komisch-unterhaltsamen Abenden einzuladen.
 
  14.09.2006

 * ShortNews: Das Gästebuch wurde wieder aus der Versenkung geholt.
 
  25.07.2006

 

Hallo liebe Leser,

im letzten Eintrag - der zugegebener Maßen schon ziemlich lange zurückliegt - stand an erster Stelle „Wie großartig war das denn bitte?!“. Genau das und nichts anderes müsste man auch zum vergangenen Wochenende sagen:

Drei Tage mit vier Veranstaltungen, die alle zum einen richtig gut besucht waren und zum anderen vor Geburtstagsfeierlaune strotzten.

Am Freitag startete unser Geburtstag mit 60 Gästen, die – wie wir fanden – der atmosphärisch sehr angenehmen und inhaltlich hochwertigen Multimedia Lesung mit Frank Bröker und Überraschungs(-star)gast Makarios (ehemals „Die Art“) lauschten.

Der „Bürgerempfang“ und der „Tag der offenen Tür“ am Samstag waren dann leider nicht so erfolgreich, wie wir sie uns erhofft hatten. Unseren ca. 300 Einladungen waren nur ungefähr 60 Personen gefolgt. Nichtsdestotrotz war dieser Teil sehr schön und ebenso wichtig, da wir uns einigen Personen, die uns noch nicht oder nicht sehr gut kannten (unter ihnen auch der Landrat Herr Graetz) vorstellen und einige neue Kontakte knüpfen konnten.

Das Konzert am Samstagabend mit der Döbelner Band „Rolling Hedgehog“ und den Leipzigern „The Lonely Hearts Club Band“ war mit fast 200 Gästen mehr als gut gefüllt und das Stimmungsbarometer zeigte steil nach oben. Durch die extreme Wärme und die Polizei ein wenig gestört, verlief die danach folgende Party nicht ganz so ausgelassen, aber auf jeden Fall ausreichend. Doch das hatte auch seine Vorteile, da ansonsten sicher niemand morgens um sechs den Drang gehabt hätte, den - zum ersten Mal vorhandenen - Riesenkicker aufzubauen, um ihn so schnell wie möglich auszuprobieren. Von diesen Sport- und Spielbegeisterten mitgerissen, teilweise eher „mitgeschliffen“, begannen wir dann auch noch vor der (vom Ordnungsamt) genehmigten Zeit das Jazzfrühstück im Park vorzubereiten.

Doch man lese und staune - das Jazzfrühstück (welches mit dem meisten Aufwand verbunden war) war tatsächlich pünktlich um zehn mit den Vorbereitungen für den Massenansturm fertig.

Dann ging das „Gerenne“ aber erst richtig los, da das Eingekaufte gerade so für eine Stunde reichte. Die vielen Besucher, die sich bei letztlich doch noch schönem Wetter satt aßen, der Superjazzband – die fast vier Stunden durchgespielt hat – lauschten und neben den Spielen des Spielträume e.V. auch begeistert Riesenkicker spielten, hatte wohl niemand erwartet!

Um sechs Uhr abends war es dann irgendwie vorbei – aber irgendwie auch nicht, denn wir glauben, dass die Erinnerung an den 5. Geburtstag unseres Café Courage noch lange im Gedächtnis bleiben wird!

Unser Fazit: Wir fanden das Wochenende sehr sehr schön, weil wir unglaublich viele verschiedene Sachen geschenkt bekamen: Viel Fröhlichkeit, gute Stimmung, eingängige und sinnliche Momente, total verschiedene Musik, auch Geld, ebenso neue Bekanntschaften, zufriedene Gäste und vor allem eine Sache, die unsere „Treibhaus-Familie“, so glauben und hoffen wir wieder ein Stück enger zusammengeschweißt hat: alte und neue Mitglieder haben zusammen angepackt und diesen Geburtstag zu einem sehr schönen und erfolgreichen Ereignis gemacht.

Dafür möchten wir ALLEN Helfern ganz ganz ganz herzlich danken! Wir hoffen, dass wir dies auch für unsere zukünftige Arbeit nutzen können.

Und denkt dran, nächstes Jahr steht ein noch größeres JUBILÄUM an – 10 Jahre Treibhaus e.V. und wir wollen noch mehr JUBELN!!!

 

  04.06.2006

 
* Wie großartig war das denn bitte?! Was sich da am Freitag im JH zu Roßwein abgespielt hat, war grandios und in dem Ausmaß noch nie dagewesen!!! Wir wollen einen großen Dank an die über 300 Gäste aussprechen und gleichzeitig möchten wir uns bei Denen entschuldigen, die wir ab nem bestimmten Zeitpunkt einfach nicht mehr reinlassen konnten, denn die Bude war restlos ausverkauft. Den Abend eröffneten The Tangled Lines, die es gegen Down Village krachen ließen. Vor dem letzten Battle sorgten Paris in Flames für eine sehr gute musikalische Abwechslung. Was aber danach passierte war eine einzige Schlacht...zwischen Dean Dirg und Kommissar X. Die Bands schenkten sich nichts und wussten sich gegenseitig zu "dissen"...zur Belustigung aller Anwesenden. Ein großer Dank also an die Bands und allen Leuten, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben. Seid gespannt, wenn es heißt: BANDBATTLE VOL. 3
Achso: Fotos findet ihr im Laufe der Woche in der Gallery

* So nun noch ein kleiner Ausblick auf die nächsten Wochen:
Am 10.06. solltet ihr keinesfalls Morgan Finlay verpassen...ein großartiger Singer/Songwriter aus Kanada
Tja und eine Woche später dann noch ein Höhepunkt: MUFF POTTER in Rosswein! Was erwartet uns an diesem Abend? Muff Potter- Sänger Nagel wird auf dem "Dirty Love Kutter" vorm JH Open Air Feeling versprühen...Kapitän Nagel wird uns also auf dem neuen JH- Schiff mit Geschichten und Musik rund um und über FreundeDerNacht/Ruhe begeistern. Danach gehts dann im Jugendhaus weiter mit The Flying Windmill...wird ja mal langsam wieder Zeit. Naja und den großartigen Abschluss des abends bringen uns Muff Potter...Mittlerweile 3 Jahre (oder mehr?) ist es her, dass sie bei uns zu Gast waren. Im Anschluss gibts lecker Cocktails bei DJ- Musik und hoffentlich jeder Menge Tanz und gute Laune. Wie wäre es mal wieder mit Karaoke???

 
  25.04.2006

 
* Kurzer Ausblick auf ein feines Konzert im Juni. Nachdem uns zuletzt Nagel von Muff Potter. mit seinem Soloprogramm Freunde der Nacht/Ruhe allein im Café Courage besucht hat wird es im Sommer eine "Fortsetzung" geben. Voraussichtlich am 16.06. werden Muff Potter. einen Zwischenstopp im Jugendhaus Rosswein einlegen. Man darf gespannt sein...

 
  22.03.2006

 
* Die Veranstaltung am Dienstag, den 28.3.06 ist Teil der neuen Veranstaltungsreihe „Theoriecafé“, welche mittels Vorträgen, Filmen, Diskussionsabenden und Lesezirkeln in regelmäßigen Abständen Themen aus den Bereichen Politik, Gesellschaft und Kultur beleuchten und leichter zugänglich machen soll. Nähere Infos zu weiteren Veranstaltungen in Kürze

 
  22.03.2006

 
* Es wird in Kürze wieder einen Newsletter geben ! Momentan wird daran noch gebastelt, aber es besteht schon die Möglichkeit sich unter dem Menüpunkt "Kontakt", über den Newsletterbutton einzutragen.
Zum anderen wird es auch bald wieder möglich sein direkt über die Treibhaus-site mit uns Kontakt aufzunehmen, um so lästige Mailprogramme zu umgehen. Also: Stay Tuned ! Grüßele
 
!!! Achtung !!! Leute, die sich damals schonmal in dem Newsletter verewigt haben müssen sich nicht nochmal eintragen, wir haben die Emailadressen von damals übernommen.

 
  21.03.2006
* DER EINE UND DER KLEINE habens mal wieder gerockt...vor einem total ausverkauften Café Courage brachten die zwei Köpenicker Lausbuben einen Lacher nach dem Anderen und überzeugten durch Comedy vom Feinsten. Wer nicht da war hat auf jeden Fall etwas verpasst! Aber keine Angst...wir überlegen aufgrund der großen Nachfrage ob wir die beiden vielleicht im Herbst nochmal mit Ihrem Programm "Der Nackte Wahnsinn" nach Döbeln holen. Was sagt ihr dazu? Schreibt uns doch eine e-mail an treibhaus-ev@freenet.de wenn ihr die beiden auch gerne nochmal sehen wollt...euer Wunsch ist uns Befehl. Auf jeden Fall bedanken wir uns herzlich bei Kay und Sebastian und freuen uns auf ein Wiedersehen.
  03.03.2006
* Wie bereits in vorherigen News angekündigt werden uns WATERDOWN im April einen Besuch abstatten. Supportbands und zusätzliche Infos findet ihr bei den Terminen...
  22.02.2006

* Der 20.02.06 ist vorüber und nun zählen auch No Te Va Gustar, eine der drei größten Bands Uruguays (für die in ihrem Heimatland Konzerte vor 20000 Leuten keine Seltenheit sind), zu unseren Gästen. Den Abend eröffneten Meniak aus Chemnitz und brachten das Publikum bereits nach den ersten Songs zum Tanzen. Das No Te Va Gustar in Uruguay ne ganz große Nummer sind, stellten sie während Ihres Auftritts sehr gut unter Beweis. Auf musikalisch sehr hohem Niveau, dass ein sehr breites Spektrum an verschiedensten Musikrichtungen bot, spielten sie ein knapp zwei Stunden langes Set. Ein großes Dank an alle, die beim Aufbau und Aufräumen geholfen haben.

* An dieser Stelle möchten wir noch auf ein paar neue Termine hinweisen.
So dürfen wir am 24.03.06 DAVID CELIA aus Canada im Café Courage begrüßen. MP3s könnt ihr auf seiner Homepage finden.
Etwas ganz großes passiert mit dem 07.04.06, während bisher "nur" Muff Potter - Held der 6-Saiten - Nagel mit seinem Soloprojekt FREUNDE DER NACHT/RUHE bestätigt war, steht nun fest, dass neben Nagel auch Felix Gebhard mit dem Soloprogramm seiner Band HOME OF THE LAME (Album auf Grand Hotel van Cleef) am Start sein wird. Wer Home of the Lame nicht kennt, wird nicht schlecht stauen, wenn Mensch erfährt, dass Felix die Gitarre bei der HANSEN BAND in der Hand hält. Hansen Band ist durch den Kinofilm Keine Lieder über Liebe bekannt geworden, an der sich auch Musiker von TOMTE und KETTCAR beteiligen. Ein Pflichtbesuch also.
Das Bandbattle ist auch in den letzten Zügen der Planung. Es wird nun nicht Ende Mai sondern am 02.06.06 im Jugendhaus Rosswein stattfinden. Das Lineup liest sich bisher wie folgt: KOMMISAR X, THE TANGLED LINES, DEAN DIRG. Es fehlen noch zwei Bands, dann ist der Abend perfekt! Das solls erstmal gewesen sein. Mehr Infos zu den Konzerten folgen demnächst bei den Terminen...

  18.02.2006

* Am Mittwoch, den 22.02.06 wird es um 16:30Uhr ein Barseminar geben. Wir bitten euch um Pünktlichkeit. 18:00Uhr gibt es dann wie jeden Mittwoch die offene Vereinsitzung und im Anschluss (ca. 19:00 Uhr) findet ein Cocktailseminar statt. Für die Seminare ist keine Anmeldung nötig.

* Das Ikaros-Konzert ist Geschichte. Ca. 50 Gäste konnten miterleben, wie David Lehnberg und Bandkollegen eine Atmosphäre auf der Bühne erzeugten, die definitiv an die alte Leiah-Vergangenheit erinnerte, jedoch leider viel zu früh endete, weil deren Schlagzeuger mit Fieber und Schüttelfrost leider nicht länger durchhielt. Wir bitten um euer Verständnis dafür.

  13.02.2006

* Hallo, wir haben einmal wieder sehr gute Neuigkeiten:
Das Konzert mit IC-Falkenberg letzten Freitag war ein voller Erfolg gewesen. Im komplett ausverkauften Café Courage tummelten sich über 60 Besucher, um der Musik des ehemaligen Mitglieds von 'Stern Meißen' zu lauschen. Nach mehr als 2 Stunden und unter großen Applaus entliess er dann seine Zuhörer in die Nacht.

* Am Mittwoch ist, wie unten schon zu lesen war, außerordentliche Mitgliederversammlung und wir bitten alle aktiven Mitglieder zu erscheinen

* Diesen Freitag dürfen wir Ikaros (Ex-Mitglieder von Leiah) im Courage begrüßen. Die Show beginnt pünktlich 21Uhr und die Türen sind ab 20Uhr für euch geöffnet.

* In den gesamten Winterferien - außer zum NoTeVaGustar Konzert im Jugendhaus Roßwein am 20.02. - hat das Café Courage für euch jeden Tag ab 18Uhr geöffnet

  01.02.2006

* Am 15. Februar 2006 findet um 18:00 Uhr im Café Courage eine außerordentliche Mitgliedervollversammlung statt. Hierbei sind alle Vereinsmitglieder eingeladen um über folgende Tagesordnungspunkte zu sprechen und abzustimmen: --> TOP1) Satzungsänderung in Punkt 2, dem Vereinszweck, in Punkt 4, der Mitgliedschaft und in Punkt 5, den Finanzen.  -->TOP2) Vorstandsneuwahl im Oktober 2006.          Da es sich hierbei um eine Satzungsänderung und somit eine Veränderung des Vereins handelt, bitten wir alle Mitglieder an diesem Tag zu erscheinen!!!

  31.01.2006

* Das zweite Bandbattle nimmt immer mehr Form an, denn The Tangled Lines sind nun auch bestätigt. Bis die Tage...


  29.01.2006

* Mit gut gefülltem Magen vom heutigen Jazz-Frühstück, das mit über 40 hungrigen Gästen sehr gut besucht war, wollen wir euch einen kurzen Überblick über Vergangenes und Zukünftiges liefern. Vielen von euch ist sicher noch der 06.01. in guter Erinnerung geblieben, für alle andern ein kleiner Tipp: Skaprifischer und Wisecräcker im JH Roßwein! Schöner kann man sich einen Start ins neue Veranstaltungsjahr kaum vorstellen. Das Jugendhaus war mit über 170 Leuten sehr gut gefüllt und alle, sowohl Gäste als auch Bandmitglieder waren von der Stimmung an diesem Abend mehr als überwältigt. Neue Bilder von diesem Abend werdet ihr im Laufe der Woche unter "Gallery" finden. Bis dahin empfehlen wir einen Blick auf 6meter90. Dort könnt ihr auch Bilder der vergangenen R'n'R-Party finden, die ebenfalls sehr gut besucht war und auf jeden Fall wiederholt werden sollte.
An dieser Stelle ein großes Dank an alle, die beim Auf- und Abbau, während der Veranstaltung, sowie beim Aufräumen helfen.

Für alle Interessierten ein kleiner Ausblick auf geplante Konzerte: Im April werden uns voraussichtlich WATERDOWN wieder einen Besuch abstatten, die die kommenden Tage ihr neues Album rausbringen.

Den 26.05. sollten sich alle Old-School Freunde vormerken! Ein neues Bandbattle steht an, das es in sich hat! Nach monatelanger Abstinenz werden KOMMISSAR X wieder den Tatort betreten und dabei mächtig aufräumen. Als Mitstreiter sind bisher Shut the fuck up! bestätigt. So gut wie sicher sind die Auftritte von Dean Dirg und The Tangled Lines.

Ansonsten sind wir fleißig dabei den 5. Café Geburtstag zu planen.

  05.01.2006
* Erstmal wünschen wir allen ein frohes, gesundes und erfolgreiches Jahr 2006!!! Wie es ja so üblich ist nimmt man sich beim Jahreswechsel Dinge vor, die man besser machen will. Auch wir haben uns das zu Herzen genommen und versprechen unsere Internetseite von nun an immer auf dem aktuellsten Stand zu halten...schaut doch mal rein...es sind neue Galerien, Termine usw. zu bestaunen. Also wir freuen uns auf viele tolle Veranstaltungen und hoffen euch da zu sehen.
  15.12.2005
* Wir haben es geschafft...wir können wieder an unserer Internetseite arbeiten. Somit erwarten euch in den nächsten Tagen viele neue interessante Infos und Bilder von vergangenen Veranstaltungen.
  03.11.2005
* Ab heute Abend gibt es im Café die neue CD von Thomas Arnold (ex Milch-im-Glas) zu erwerben! Alle Interessierten sollen sich dabei an den jeweiligen Bardiensthabenden wenden.

* Impressionen von Amanda Rogers - die wir mit digitaler Fotografie festgehalten haben - müssen leider noch unveröffentlicht bleiben. Uns steht ein Serverwechsel bevor und bis dahin ist es nicht möglich - wie in der letzten News schon angesprochen - neue Bilder online zu stellen.

* Karten für Plan B können ab sofort bestellt werden: telefonisch, wie auch über email! Den Kontakt findet ihr in den Terminen auf unserer Internetseite.
  01.11.2005
--> Zur Zeit können wir leider keine neue Gallery hochladen wegen Serverproblemen!

Die Ferien sind nun auch wieder vorbei und wir haben sie mit euch zu den Workshops,
den einzelnen Ferienprogrammen - wie z.B. Kickerturnier und Hörspielabend - sehr genossen. Die zwei Höhepunkte zum Abschluss waren wohl ganz klar "Der Eine und der Kleine" und die Halloweenparty.
Viele trauten sich am 31.Oktober gar nicht mehr auf die Straße raus, weil der Konsum der Vornacht sie ans Bett gefesselt hat... sehr schön :-)

Doch was gibt es einzeln zu berichten:

- Die Workshops waren fast immer zu 100% belegt und der große Erfolg lässt auf eine neue Reihe für die
Winterferien im nächsten Jahr hoffen! Danke an alle TeilnehmerInnen

- Gefreut hat das Team vom Treibhaus auch der sehr gut besuchte Hörspielabend mit dampfenden Shishas in gediegenem Ambiente

- wie schon zu erleben war, gab es zum Kabarett "Der Eine und der Kleine" keine freien Plätze mehr. Die super Vorstellung in zwei Akten wurde mit Standing-Ovations belohnt!

- Vielen Dank galt am 30.10. allen Helfern die zum großartigen Gelingen der Halloweenparty beigetragen haben. Nicht nur der Keller war einfach super gestaltet, auch über das "gruselige" Aussehen des Cafés waren alle Besucher vollends erfreut.

Doch das war noch nicht alles:

- Heute - also am 01.11. beehrt uns die großartige Amanda Rogers mit ihrem Pianospiel, wozu alle Menschen mit einem breitgefächertem Musikgeschmack recht herzlich eingeladen sind

- Auf der Startseite schon zu lesen seit langer Zeit: am 05.11. kommt der Gitarrist&Sänger von Miracle of 86 zu uns, namentlich Kevin Devine and the Goodamn Band. Großer Indi-Rock, der einen an Pavement, American Analog Set und anderen Indigrößen der USA denken lässt.
Es lohnt sich!
  24.10.2005
* Am Wochenende fand die vierte Auflage der "Kickermania" statt, bei der 16 Mannschaften an zwei Kickern an den Start gingen. Gespielt wurde ein Doppel-K.O.-System. In der Zeit von 19:00 Uhr bis 2:00 Uhr in der früh wurden viele spannende Partien ausgetragen, welche von dem restlichen Publikum über die Großleinwand verfolgt werden konnten. Gewonnen hat das Team "Incredible" (Eric Schrenner, Stefan Brauneis). Auf den zweiten Platz hat sich das Team "Gut und Besser" (Manuel Vogel, Jan Geßner) gespielt und der Dritte wurde von "Wir scheißen auf den Sieg" (Christoph Ziems, Matthias Brauneis) belegt. Die Gewinner erhielten erstmals einen Wanderpokal und Freikarten für eine Veranstaltung. Der Wanderpokal soll zu jedem Turnier an die neuen Gewinner weiter gereicht werden und die Namen der Gewinnermannschaften sollen nach und nach eingraviert werden. Das einzige Kickerturnier in unserem Landkreis soll nun zukünftig vierteljährlich statt finden und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. >>>die glücklichen Gewinner
  05.10.2005
* Der Treibhaus e.V. hat am Wochenende einen neuen fünfköpfigen Vorstand zur Mitgliedervollversammlung gewählt. Dadurch sieht es jetzt so aus -> Vorstandsvorsitzender: Philipp Klöden / 1.Stellvertreter: Albrecht Wassersleben / 2.Stellvertreter: Stephan Conrad / Schatzmeister: Johannes Sommerlade / Schriftführer: Stefan Brauneis!

* letzten Freitag und Sonntag hatten wir jeweils ein Konzert im Jugendhaus Roßwein und im Café Courage; die Bilder davon sind jetzt in der Gallery zu finden!
  01.10.2005
* Es ist soweit...in zwei Stunden beginnt unsere diesjährige Mitgliedervollversammlung. Unser Ziel ist es heute einen neuen Vorstand zu wählen, da ein großer Teil des jetzigen Vorstandes aus diversen Gründen ausscheiden muss. Man geht studieren, macht eine Lehre oder braucht die Zeit fürs Abitur. Alles verständliche Gründe und da die Zeit nie stehen bleibt werden wir jedes Jahr vor dem selben Problem stehen. Aber wie bisher werden wir dieses lösen und sicherlich heute einen neuen und kompetenten Vorstand wählen, der die Arbeit unseres Vereins in gewohnter Tradition fortführen wird. Über die Ergebnisse werden wir euch im Nachhinein natürlich informieren. Seid gespannt ...
  20.09.2005
* die Bilder vom Triathlon können ab heute in der Gallery angeschaut werden!

* Das Treibhaus Team hat beim zweiten Triathlon im Stadtbad Döbeln und WelWel teilgenommen. Die 10 Teilnehmer unter dem Banner des Treibhaus e.V. mussten allesamt 4000m schwimmen, 180km Fahrrad fahren und 42km rennen. Zwar sind wir nur neunter von neun Teams geworden, aber wir hatten uns dennoch wacker gegen Spitzenteams wie die Biathleten, Leistungsschwimmer, Fintnessteams usw. geschlagen und lagen am Ende nur 9Minuten zurück! Aber wir alle wissen, dass man sich Ende trtozdem immer nur an den Ersten und den Letzten erinnert :-)
  16.09.2005
* Wußtet ihr schon das der zweite Teil des "Kulturbeutel" wieder begonnen hat...nein...jetzt wisst ihr es. Wenn ihr euch jetzt fragt...Kulturbeutel? Was ist das? >>>Unter diesem Namen laufen in diesem jahr unsere sämtlichen kulturellen Veranstaltungen.<<< Nachdem die Sommerpause nun wieder vorbei ist erwarten euch viele interessante, lustige und unterhaltende Veranstaltungen. Schaut doch einfach mal auf unsere Terminseite, oder haltet Ausschau nach unserem tollen Programmheft. Wir freuen uns auf euch!
  18.08.2005

* Die Bauarbeiten im Café Courage wurde am Mittwoch abgeschlossen. Dabei danken wir allen ehrenamtlichen Helfern, welche den Kickerraum in neuen Farben haben erstrahlen lassen, die Heizungsverkleidung im ganzen Café erneuerten, die Bar strichen, die Elektrik reparierten, putzten und und und.... ein ganz großes Danke :-)

  08.08.2005
* Vom Wetter verschont und mit 8 Mannschaften fand am Samstag das Beachvolleyballturnier im Stadtbad Döbeln statt. >>>> Gewonnen hat in diesem packenden Turnier die Mannschaft "Ballspülclub", die als Preis freien Eintritt zu einer Treibhausveranstaltung ihrer Wahl gewann. Die Vier siegten gegen die "Sandalen" in einem hart umkämpften Finale. Platz 3 ging an die Mannschaft mit dem passendem Namen "Bronze". Der Treibhaus e.V. möchte sich noch einmal bei allen Teilnehmern bedanken und arbeitet schon an einer Neuauflage für solch ein Turnier und anderen sportlichen Events.
  04.08.2005
* Das Café Courage bleibt vom 13. bis 16.08.05 aufgrund von diversen Baumaßnahmen geschlossen. Da es immer wieder zu kleineren und größeren Schäden kommt ist es mal wieder nötig Werkzeug in die Hand zu nehmen und diese zu beheben. Dies wollen wir aber nicht allein machen, sondern mit eurer Hilfe. Wer also Lust hat sich kreativ und handwerklich zu betätigen kommt einfach her und macht mit...es gibt viel zu tun. >>>>nächste Baubesprechung findet am Mittwoch, den 10.08.05 zur offenen Vereinssitzung um 18:00 Uhr im Café Courage statt .
  22.07.2005
* Die Gallery-Sektion wurde voerst entfernt. Wir haben aber vor, euch in Zukunft regelmäßig mit Bildern der kommenden Veranstaltungen zu versorgen.
  20.07.2005
* Vom 05.08. bis zum 07.08. findet auf dem Horken im Löbauer Stadtteil Kittlitz das dritte „FUßBALL GRENZENLOS“ statt. > Es wird mit einer Beteiligung von 25-30 Mannschaften gerechnet. Die eingeladenen Mannschaften kommen nicht nur aus der Oberlausitz, sondern auch aus den Nachbarländern Polen und Tschechien, aus anderen Bundesländern und dabei sind Mannschaften, deren Spieler aus Gebieten der ehemaligen SU stammen und heute mit uns in der Sachsen leben, aber auch Fußballer, die als Asylsuchende aus aller Welt kommen. > > Das Turnier beginnt am Freitag den 05.08. 16:00 Uhr auf dem Horken in Kittlitz mit einem Grußwort vom Bürgermeister Guido Storch und endet am Sonntag den 07.08. 16:00 Uhr mit der Siegerehrung. > Neben dem sportlichen Wettkampf gibt es begleitend Veranstaltungen zu den Themen Fußball, über Rassismus und Gewalt in den Stadien und was es für Initiativen dagegen gibt. Es werden jeden Tag Filme gezeigt, am Freitagabend legt ein DJ auf, in Zusammenarbeit mit dem Heimat und Schlossverein Kittlitz wird am Samstag das Kabarett "Gib mir die Kugel", 20:00Uhr im Kittlitzer Schloss aufgeführt. > Ab 21:00 Uhr gibt es ein Lifekonzert auf dem Horken, mit den Bands 2v1 aus Tschechien und THE ROOSTERS mit Garage-Punk aus Dresden. > In den Abendstunden gibt es ein Lagerfeuer und für Versorgung ist alle Tage rundum gesorgt. > Unterstütz wird dieses Turnier von der Sächsischen Landesanstalt für Landwirtschaft durch den Landesjugendwettbewerb 2004 „Nischt los im Dorf? Dann mach was!“, bei dem der Partysahnen e.V. mit dem Fußball Grenzenloskonzept einen Preis gewonnen hat. > Durch das tschechische Kulturzentrum, > Durch die Löbauer Firma Theurich Bürosysteme, > Den Sportartikelhersteller LONSDALE, > BAFF / Bündnis aktiver Fußballfans, > FARE / Fußball gegen Rassismus in Europa >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>Wenn ihr also Interesse habt euch mit einer Mannschaft an diesem Event zu beteiligen dann schreibt eine e-mail an info @netzwerk-doebeln.de oder ruft unter 03431 / 605330 an.
  20.07.2005
* Am 20. August 2005 soll in Wunsiedel der Rudolf-Hess-Gedenkmarsch stattfinden. In den letzten Jahren konnten dort mehrere tausend Alt- und Neonazis weitgehend ungestört mit ihrem Gedenken an den Hitlerstellvertreter den Nationalsozialismus verherrlichen. Wir wollen zusammen mit AntifaschistInnen aus ganz Europa diesem Spuk ein Ende bereiten und darauf hinwirken, dass der 20. August 2005 in Wunsiedel als Tag eines breiten antifaschistischen Widerstands erlebt wird. >>> Deswegen wollen wir auch aus unserer Region einen Bus zu den antifaschistischen (Gegen-) Aktivitäten mobilisieren. Gemeinsam mit weiteren Bussen aus Sachsen wollen wir dann nach Wunsiedel fahren. In Wunsiedel wird es dann verschiedene Aktionen von Antifa und zivilgesellschaftlichen Gruppen geben. >>>>>Wer Interesse hat, sich dem braunen Mob kreativ entgegenzustellen und unser Angebot für einen Döbelner Reisebus (mögliche Kosten 8-10 € pro Person) annehmen möchte, kann sich per e-mail unter info@netzwerk-doebeln.de oder telefonisch unter 03431 / 605330 anmelden.
  18.07.2005
* Das auf der Startseite aufgeführte Beachvolleyballturnier findet nicht auf dem Platz bei den Tennisplätzen statt, sondern im Stadtbad Döbeln...näheres dazu bei den Terminen.
  12.07.2005
* Endlich wir haben es geschafft...können nun endlich wieder auf unseren Server zugreifen und euch mit News und Terminen bombardieren. >>>>>>>>>1.) Diesen Mittwoch findet im Anschluß an die 18:00 Uhr beginnende Vereinssitzung ein "Cocktailseminar" statt. Wer also schon immer die Anderen mit lecker Cocktails beglücken wollte hat hier die Möglichkeit dies zu erlernen. >>>>>>>>>>2.) Das Café Courage wird in den Sommerferien vorraussichtlich jeden Tag geöffnet sein! >>>>>>>>>>>>weitere News folgen in Kürze.
  16.06.2005
* BARDIENSTSEMINAR.....am kommenden Mittwoch findet um 19:30 Uhr im Anschluß an die Vereinssitzung ein weiteres Bardienstseminar statt. Wer es also bisher noch nicht geschafft hat daran teilzunehmen, hat nun die Möglichkeit seinen Barschein, der ihn zum Bar machen berechtigt, zu bekommen. Bei Interesse einfach Mittwoch spätestens um 19:30 Uhr im Café erscheinen oder noch besser um 18:00 Uhr schon zur Vereinssitzung da sein.
  14.06.2005
* Das fünfte Jahr "Café Courage" hat nun begonnen...und das vergangene Vierte wurde gehörig gefeiert. Als allererstes möchten wir uns bei all den ehrenamtlichen Helfern bedanken ohne die ein solches Wochenende niemals möglich wäre. Bei all denen die sich nicht scheuten bei strömenden Regen Pavillons, Stromleitungen und Biertischgarnituren aufzubauen und Stunden später wieder wegzuräumen. Denen die den Tag der offenen Tür gestalteten, Kuchen mitbrachten und unseren Verein würdig präsentierten. Denen die mit uns das Café in einen Tanztempel verwandelten und zusammen mit etwa 200 Leuten die Party des Jahres feierten...bis in die Morgenstunden!!! Denen die danach in einer Hauruckaktion das Café wieder vom Partydreck befreiten und denen die ein Frühstück zauberten, welches seinesgleichen sucht. Dank gilt auch den Helfern der Gruppe ARID die einen Bastelnachmittag auf dem Wettinplatz veranstalteten, der B&W Gerüstbau GbR, die uns eine traumhafte Bühne gezaubert hat und der Kreissparkasse Döbeln, die uns finanziell unterstützt hat. Dank auch der Band "Polarkreis 18" die einen zauberhaften musikalischen Genuß lieferten und "Marcellus Wallace" der als DJ am Samstag das Haus rocken ließ. Danke...danke...danke...auch denen die wir jetzt vergessen haben!!! Der Schlafdefizit hat sich gelohnt!
  07.06.2005
* Die Computerlounge bleibt ab Donnerstag, den 09.06. bis zum Sonntag, den 12.06.05 geschlossen. Ab nächster Woche ist die Computerlounge von Dienstag bis Samstag in der Zeit von 14:00 - 20:00 Uhr geöffnet.
  06.06.2005
* Die Vorbereitungen für den Cafégeburtstag gehen in die Endphase...wer also noch Interesse hat sich an dem Wochenende zu beteiligen sollte diesen Mittwoch um 18:00 Uhr zur Vereinssitzung kommen. Für alle die am Sonntag das Jazzbrunch mitgestalten und betreuen wollen findet am Freitag, den 10.06.05 um 16:00 Uhr ein Treffen im Café Courage statt. Wer also Ideen und Vorschläge hat kann diese hier anbringen.
  01.06.2005
* In der heutigen Vereinssitzung wurde einstimmig beschlossen, das das Café in den Sommermonaten erst ab 20:00 Uhr geöffnet wird. In Kraft treten wird diese Änderung ab dem 02.06.05, d.h. erst die Sonne genießen und dann ins Courage..................... Am Donnerstag den 09.06.05 bleibt das Café wegen umfangreicher Aufräum- und Vorbereitungsmaßnahmen für den Cafégeburtstag (10.-12.06.05) geschlossen. Wer will kann aber an diesem Tag ab 14:00 Uhr kommen und uns helfen...es gibt viel zu tun!!!
  24.05.2005
* Morgen um 18:00 Uhr ist wieder offene Vereinssitzung im Café Courage...und wer das letzte Mal nicht da war sollte diesmal kommen. Es ist wichtig, da der Café-Geburtstag (10.-12.06.05) immer näher kommt und es viel zu tun gibt. Also bis morgen!!!
  23.05.2005
* Wir möchten uns nochmal für das sehr gelungene Konzert am Freitag im Jugendhaus Roßwein bedanken. Der Dank gilt den Bands, allen die mitgeholfen haben und vor allem all denen die stundenlang abgetanzt haben. Weiter so...& bis zum nächsten rocken!!!
  17.05.2005
* Diesen Mittwoch um 18:00 Uhr findet wieder die wöchentliche offene Vereinsitzung statt. Da es in den letzten Wochen irgendwie nur sehr wenige geschafft haben daran teil zu nehmen (aus welchem Grund auch immer) seid ihr alle (auch wenn ihr keine Mitglieder seid) aufgefordert zu kommen. Es gibt viel zu besprechen über unseren und euren Verein. Ein großes Thema wird der Café-Geburtstag vom 10.-12.06.05 sein. Da brauchen wir viele helfende Hände. Bis morgen!!!
  17.05.2005
* Die netten Berliner von Sunday Inn haben am Samstag das Café mal wieder schön gerockt. Allen die da waren möchten wir als auch die Musiker einen fetten Dank aussprechen...wir freuen uns aufs nächste Mal!!!
  04.05.2005
* Computerlounge-Lounge bleibt am 05.05.05 (Himmelfahrt) geschlossen! Ansonsten ist die Lounge von Donnerstag bis Sonntag für jeden in der Zeit von 14:00 - 20:00 Uhr geöffnet. Wir freuen uns auf euren Besuch!
  01.05.2005
* Mittwoch ab 17:00 Putzen + offene Vereinssitzung alle aktiven Vereinsmitglieder werden gebeten zu kommen, da es noch viele Vorbereitungen für die Kneipennacht zu machen gilt

* Sonnabend: ab 15:00 wird das café für den Abend vorbereitet. Wer zu Hause bei seinen Eltern noch Bowlegläser hat kann die mitbringen, denn die werden dringend gebraucht, am besten Mittwoch bescheid sagen

* Neuer Treibhausflyer ist raus. Darauf zu sehen sind die Konzerte der Skaliners am 20.05.05 zusammen mit Ken Guru & The Highjumpers a.k.a. Tiefpunkt, sowie das Konzert von Sunday Inn im café courage am 14.05.05
  27.04.2005

* Am 07.05.05 ist mal wieder Kneipennacht und wir sind dabei. Wer also dem Trubel und Krach der anderen Kneipen entfliehen will kommt einfach ins Café Courage um LOUNGE-Musik dargeboten von Sascha Stratmann (am Kontrabaß) und Jochen Aldinger (am Wurlitzer Piano) zu lauschen. Dazu gibt es das gängige Getränkeangebot und zusätzlich für Genießer leckere tropische Cocktails. Aber leider auch hier kommt man nur mit dem Bändchen rein. Wer also noch keins hat kann es hier für 5,50 € kaufen. Meldet euch einfach an der Bar oder telefonisch unter 03431 / 698204. Der Vorverkauf endet am Sonnabend, den 07.05.05 um 12:00 Uhr.


* Wenn ihr mal nen Blick in unsere Vereinssatzung werfen wollt, dann könnt ihr dies nun unter dem Button "Treibhaus e.V." tun.

 

  26.04.2005

* Die "Green Leaves" schlugen "Hase und Igel", welche jedoch die "Dynamo Hools" hinter sich ließen. So kann man das Ergebnis des ersten Kickerturniers 2005 hier im Café Courage kurz zusammenfassen.
Am Samstag, den 23.04.05 trafen sich 16 Kickerteams im Café um sich gegeneinander zu messen. Damit aber auch die anderen Gäste etwas davon hatten wurden alle Spiele auf einer Großleinwand übertragen. Es waren viele schöne und spannende Spiele doch am meisten konnten die "Green Leaves" (Marco Lamz und Erik Schrenner) überzeugen, denn sie gewannen jedes angetretene Spiel und konnten somit am Ende als Sieger den Raum verlassen. Aber auch "Hase und Igel" (Christian Liebing und Stefan Liebing) welche im Gewinnerhalbfinale gegen die "Greenleaves" verloren, konnten durch einen Sieg über die "Dynamo Hools" (Sascha Winkler und Rico Schönfelder) im Halbfinale der Verlierer doch noch das Finale der Gewinner bestreiten, mussten sich aber mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Die "Dynamo Hools" belegten letztendlich den dritten Platz.
Alles in allem waren es 8 Stunden rund um den Kicker, die auf jeden Fall so bald wie möglich wiederholt werden sollten.


* Die offene Vereinssitzung des Treibhaus e.V. findet von nun an immer Mittwochs um 18:00 Uhr im Café Courage statt. Wer Lust und Zeit hat kann aber schon um 16:00 Uhr ins Courage kommen und beim wöchentlichen Putztag helfen. Es gibt für jeden etwas zu tun und ich denke es ist nicht nur uns wichtig das es hier sauber ist!!! Erste Sitzung ist somit am 27.04.05! Also bis Mittwoch 16:00 Uhr!



  18.04.2005

* Das durch den Kulturraum Mittelsachsen unterstützte Projekt "Kulturbeutel" ist angelaufen und das Programmheft von April bis Juli 2005 ist fertiggestellt und liegt an verschiedenen Stellen aus. Von Lesungen über Ausstellungen und Konzerten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Das bedeutet Augen aufhalten, mitnehmen und im Café Courage vorbeikommen.  

*Seit dem 14.05.05 ist die Computerlounge in der ersten Etage des Treibhaus e.V. wieder geöffnet. Die beiden Internetplätze (vorerst nur zwei...weitere folgen) können nun Donnerstag bis Sonntag von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr von jedem genutzt werden. Als Ansprechpartner steht Ronny Reibetanz während der Öffnungszeiten zur Verfügung.;)Die Nutzung ist für Vereinsmitglieder frei. Für alle anderen ist die erste halbe Stunde frei und jede weitere kostet 50 Cent.


  22.03.2005

 
* Die diesjährigen Veranstaltungen des Treibhaus e.V. laufen unter dem Namen "Kulturbeutel". Dazu wird es ab Ende März ein Programmheft bis Juli geben. Die ersten Veranstaltungen findet ihr unter Termine. Das ganze wird unterstützt vom Kulturraum Mittelsachsen.
 
* Am 19.02.2005 fand die Mitgliedervollversammlung statt. Hierbei wurde der alte Vorstand entlassen und es haben sich fünf neue und alte Freiwillige gefunden die nun für dieses Jahr die Leitung des Vereins übernehmen. Die Position des Vorstandsvorsitzenden übernimmt nun Albrecht Wassersleben, der bereits im Jahr zuvor im Vorstand tätig war. Die beiden stellvertretenden Positionen übernehmen Philipp Klöden und Catarina Jentzsch. Der neue Schatzmeister ist Axel Fischer und der Schriftführer Robin Schenk.
Der bisherige Vorsitzende Erik Oßwald bleibt aber weiterhin im Verein tätig. Er hat nun im Rahmen des "Kulturbeutel" eine Festanstellung bekommen, welche  durch die Unterstützung
des Kulturraumes Mittelsachsen ermöglicht wurde.


  08.02.2005
* Neue Veranstaltungen auf der Terminseite
 
* Veranstaltungshinweis:
ab März machen wir Musik zum Thema, d.h. wir machen monatlich aus den verschiedensten Musikstilen und verschiedensten Zeiten eine Party mit darauf abgestimmten Ambiente und Angebot. Beginnen werden wir im März mit einer Jazz/ Nu-Jazz/ Elektro Party. Genaueres dazu erfahrt ihr später. Ihr dürft gespannt sein!